Wesermarsch Die B-Jugend-Fußballer des SV Brake haben das Wesermarsch-Derby beim 1. FC Nordenham mit 3:1 (2:1) für sich entschieden. Das Bezirksliga-Duell verlief spannender als erwartet. Das entscheidende 3:1 durch Tobias Heinemann fiel erst in der Schlussminute. Die Kreisstädter kamen zudem kampflos zu drei weiteren Punkten. Am Pfingstsonnabend trat die SG Ramsloh zu Hause gegen die Mannschaft von Trainer Marco Kuck nicht an.

Das Derby fand zunächst auf Augenhöhe statt. Beide Teams legten ein ordentliches Tempo vor. Die ersten Tore ließen nicht lange auf sich warten. Jan-Luca Hedemann brachte die Hausherren in der 5. Minute in Führung – vier Minuten später glich Jan Speer aus. Naturgemäß übernahm der Spitzenreiter die Spielkontrolle. „Aber wir haben hinten gut gearbeitet und gut verschoben“, sagte FCN-Coach Mario Heinecke. Dennoch ging der SVB noch vor der Pause durch Miklas Kunst mit 2:1 in Front.

Im zweiten Abschnitt übernahmen die Gäste noch mehr die Spielkontrolle. „Aber so richtig zwingend waren sie selten“, sagte Heinecke. Zehn Minuten vor Schluss hätte Leon Kerbstat das 2:2 erzielen können, doch er scheiterte an SVB-Schlussmann Frederic Kunst. Dann schlug Heinemann zu. „Wenn wir diese Leistung konservieren, können wir den Klassenerhalt schaffen“, sagte Heinecke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die Braker geht es darum, den TuS Heidkrug auf Distanz zu halten. Fünf Spieltage vor dem Saisonende liegen sie drei Punkte und zehn Tore vor dem Titelkontrahenten. Das direkte Duell steht noch aus.

Tore: 1:0 Hedemann (5.), 1:1 Speer (9.), 1:2 M. Kunst (40.), 1:3 Heinemann (80.).

FCN: Jonas Bischoff – Nazmi Cinko, Jan-Luca Hedemann, Dennis Kahler, Safin Hamijou, Engin Yildiz, Felix Hohn, Leon Kerbstat, Jonas Bultmann, Erik Reimers, Nico Leuning. Eingewechselt: Patrik Oltmann.

SVB: Frederic Kunst - Joost Folkens, Dominik Hauff, Jan-Niklas Wiese, Can Acar, Kevin Heidenreich, Miklas Kunst, Noah Kreutz, Tarik Maltas, Jan Speer, Ilhan Tayser. Eingewechselt: Emre Acar, Pierre-Steffen Heinemann und Finn Landwehr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.