SPELLE /BRAKE Wie sich die Bilder manchmal gleichen können. Auch im Auswärtsspiel zuvor beim TuS Emstekerfeld konnte der Fußball-Bezirksoberligist SV Brake wie nun beim Tabellenvierten SC Spelle-Venhaus einen 0:2-Rückstand wettmachen und mit einem 2:2 in der Tasche die Heimfahrt antreten. Und erneut war es Stefan Elver, der mit einem sehenswerten Kopfball für den positiven Abschluss sorgte.

„Angesichts des Spielverlaufs ist das Remis glücklich für uns“, bewertete Gerold Steindor, Trainer des SV Brake, die Partie. Dabei sah er, nachdem der ausgezeichnet aufgelegte Mike Strahlmann einen Schuss aus dem Gewühl heraus glänzend parierte (3.) und Matthias Oltmanns auf der Linie rettete (8.), allmählich ein kleines Übergewicht für sein Team. Aber ein fraglicher Elfmeter – Torjäger Erdem Cosar soll sich gegen Aleksandar Sekulic spektakulär fallen gelassen haben – brachte den SC durch Daniel Rehers mit 1:0 in Führung (15.). Kurz danach zögerte Stephan Borchardt ein wenig zu lange, so dass er noch am erfolgreichen Abschluss gehindert werden konnte (20.). Auch mit einem Drehschuss hatte Borchardt kein Glück, er verfehlte das gegnerische Tor knapp (30.).

Wie aus heiterem Himmel fiel in der 47. Minute das 2:0 für Spelle-Venhaus. Thorsten Schütte zog aus fast 30 Meter Distanz ab und traf unhaltbar in den Winkel. „Danach haben wir nur noch reagiert und Glück gehabt, nicht das 0:3 kassiert zu haben“, stellte Steindor fest. Aber in der 79. Minute keimte Hoffnung auf. Stefan Elver wurde im Strafraum gefoult und der neben Oliver Habecker besonders fleißige Stefan Diekmann verwandelte den Elfmeter zum 1:2. Es war die erste Chance nach der Pause, die nun belebend auf den SV Brake wirkte. Die Gastgeber gerieten nun ins Wanken, zumal Torwart Mike Strahlmann eine fehlerlose Partie lieferte. In der 88. Minute wurde Stefan Elver von hinten gestoßen, diesmal gab es keinen Elfmeter. Dafür erhielt in der Nachspielzeit der Gefoulte eine letzte Chance in dieser Partie. Der eingewechselte Matik Bortnowski wurde auf der Außenbahn geschickt frei gespielt, die präzise und butterweiche Flanke erreichte Elver, der sehenswert zum 2:2 einköpfte (90.+3).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SVB: Strahlmann; Schneider, Hoffmann (42. Turan, 81. H. Töremen), Sekulic, Petrillo, Habecker, Diekmann, Thöle, Oltmanns, Borchardt (81. Bortnowski), Elver.

Tore: 1:0 Rehers (15., Foulfmeter), 2:0 Schütte (47.), 2:1 Diekmann (79., Foulelfmeter) 2:2 Elver (90.+3).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.