Brake Die Fußballerinnen des SV Brake haben sich am Sonntag vor eigener Kulisse mit 2:2 vom ehemaligen Regionalligisten VfL Oythe getrennt. Mit nunmehr acht Punkten belegt die Elf von Trainer Jonny Peters Platz sieben. Damit hat sie zwei Punkte Vorsprung vor einem Abstiegsplatz. Der Punktgewinn sei verdient, meinte Peters nach der Partie. Aber eigentlich hätte seine Mannschaft gewinnen müssen, weil sie das erste Gegentor aus einer Abseitsposition kassiert habe und ihr auch noch ein Handelfmeter verwehrt worden sei.

Der Aufsteiger traf nach der Meinung von Coach Peters auf eine der spielstärksten Mannschaften der Liga. Im ersten Durchgang sahen die Zuschauer Chancen auf beiden Seiten. Den ersten Treffer schoss indes die Mannschaft aus dem Landkreis Vechta. Das umstrittene Tor fiel schon in der sechsten Minute. Carolin Schmedes hatte getroffen. „Sie war immer brandgefährlich, aber größtenteils hatten wir sie im Griff“, sagte Peters.

Nach der Pause glich Jennifer Dirks aus (59.). Der Treffer sei längst fällig gewesen, meinte Peters. Anschließend steigerten sich die Brakerinnen. Aber statt in Führung zu gehen, kassierten sie in der 65. Minute das 1:2: Schmedes hatte diesmal nach einer Standardsituation getroffen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anschließend spielten sich die Brakerinnen gute Möglichkeiten heraus. Aber sie nutzten sie nicht. Außerdem hätten sie „mindestens einen Elfmeter bekommen müssen“, sagte Peters. Doch seine Elf ließ nicht nach. Sie kämpfte bis zum Schluss und belohnte sich: Jennifer Dirks drosch den Ball in der 90 Minute aus 20 Metern unter die Latte des Oyther Tores. Und Coach Peters war sich sicher: Wenn das Spiel fünf Minuten länger gedauert hätte, hätte seine Elf gewonnen.

Letztlich war er mit dem Remis zufrieden. „Wir sind mit acht Punkten gut dabei und müssen nur weiter am Ball bleiben.“

Tore: 0:1 Carolin Schmedes (6.), 1:1 Jennifer Dirks (59.), 1:2 Schmedes (65.), 2:2 Dirks (90.).

SVB: Isabel Krummacker, Lan Jie Pham, Lena Kemmeries, Liza Seelemeyer,Jennifer Dirks, Louisa Hollmann, Kerryn Heise, Sabrina Warns, Marieke Schnare, Katarina Dzambas, Jasmin Heisig ; Alina Wieting, Selina Schinkel, Kathrin Jansen

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.