Brake Die Landesliga-Fußballerinnen des SV Brake haben am Sonntagmittag ihre Erfolgsserie fortgesetzt. Die Mannschaft von Trainer Jonny Peters feierte einen 4:3 (0:1)-Heimsieg gegen die Regionalliga-Reserve des TV Jahn Delmenhorst. Damit hat sie 19 Punkte auf ihrem Konto und ist punktgleich mit dem Tabellenführer SV Olympia Uelsen, der sich eine 0:2-Auswärtsniederlage gegen den TuS Neuenkirchen erlaubt hatte.

Die Brakerinnen hatten sich zunächst schwer getan. Sie liefen erstmals mit einer Dreier-Abwehrreihe auf. „Das hat überhaupt nicht funktioniert“, sagte Coach Peters. Die Gäste waren nach seinen Worten klar besser. „Dagegen haben wir genauso schlecht wie in den vergangenen Wochen gespielt“, sagte Peters. Die Delmenhorster Führung durch Celin Behm in der 33. Minute war verdient.

Experiment beendet

Peters reagierte. Er beendete das Experiment mit der Dreier-Kette in der Abwehr und stellte auf eine Viererkette um. Doch zunächst musste seine Elf eine kalte Dusch hinnehmen. Unmittelbar nach Wiederanpfiff schoss Lena Walters das 2:0 für Delmenhorst (46.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber anschließend steigerten sich die Brakerinnen spielerisch. „Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie intakt ist“, sagte Peters. Die Führungsspielerinnen Jennifer Dirks und Kerryn Heise nahmen das Heft des Handelns in die Hand – mit Erfolg. Die Brakerinnen drehten die Partie innerhalb von sechs Minuten.

Heise schoss den Anschlusstreffer (52.), Carina Bakenhus (53.) glich aus, und Sabrina Warns schoss das 3:2 (58.). Zwar schlug Simone Wimberg in der 79. Minute mit ihrem Treffer zum 3:3 zurück. Aber Warns hatte schon 60 Sekunden später mit ihrem Tor zum 4:3 für Brake die passende Antwort parat.

Lob für Louisa Hollmann

„In der vergangenen Saison hätten wir solch eine Partie wohl nicht gedreht“, mutmaßte Peters und verteilte ein Sonderlob an Louisa Hollmann, die die Mannschaft zusammengehalten habe, obwohl sie angeschlagen ins Spiel gegangen sei. „Ohne sie hätten wir heute nicht gewonnen“, sagte Peters, der nach eigenen Worte verletzungsbedingt auf sieben Spielerinnen verzichten musste.

Der Coach blickte schon mal voller Optimismus auf das Spitzenspiel am kommenden Wochenende gegen den SV DJK Schlichthorst voraus. „Wir können da beruhigt hinfahren. Wir haben nichts zu verlieren.“

SV Brake: Isabel Krummacker - Josephine Schnibbe, Liza Seelemeyer (46. Cäcilie Grubich), Lan Jie Pham, Jennifer Dirks, Louisa Hollmann, Kerryn Heise, Sabrina Warns (81. Lena Kemmeries), Carina Bakenhus (88. Jana-Paulina Schäck), Jasmin Heisig, Kristin Mählmann.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.