Brake Die Bezirksliga-Fußballer des SV Brake haben sich am Sonntag mit einem Sieg in die Winterpause verabschiedet. Sie gewannen das Heimspiel gegen den TuS Heikrug mit 3:2 (0:1). Zuvor hatten sie zwei Spiele in Folge verloren. Coach Stefan Jasper sprach von einem verdienten Sieg. „Die drei Punkte waren wichtig, um mit einem guten Gefühl in die Winterpause zu gehen.“ Mit 20 Punkten hat Brake als Tabellenzehnter vier Punkte Vorsprung vor der Abstiegszone.

Die erste dicke Chance des Spiels bot sich den Gästen. „Aber danach haben nur noch wir gespielt“, sagte Jasper. Die Braker überzeugten mit ihrer Passsicherheit und kombinierten sich immer wieder über die Außenpositionen nach vorne. „Wir hatten drei oder vier riesige Möglichkeiten“, sagte Jasper.

Den Führungstreffer schossen aber die Gäste in der 18. Minute. „Das Tor ist wie aus heiterem Himmel gefallen“, sagte Jasper. Anschließend habe seine Elf hektisch gespielt, sagte er und kritisierte unnötige Eins-gegen-eins-Duelle im Mittelfeld. „Jeder wollte – aber auf falsche Art und Weise“, sagte Jasper, dessen Team kein Kapital aus dem Ballbesitz schlug.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„In der Pause habe ich dann darauf hingewiesen, dass wir einfach den nächsten Mann anspielen und unsere technischen Vorteile nutzen müssen. Und das haben die Jungs dann in der zweiten Halbzeit wesentlich besser gemacht“, sagte Jasper. Dennis Pleus (55.) und Jonas Kühl (57.) drehten die Partie mit einem Doppelschlag. Norman Preuß stellte in der 67. Minute auf 3:1. „Allerdings hätten wir noch viel mehr Tore schießen müssen“, sagte Jasper. „Wir selbst haben das Spiel noch mal spannend gemacht.“

Die Heidkruger ließen in der 77. Minute die große Chance zum Anschlusstreffer aus, indem sie einen Elfmeter verschossen. Zwar verkürzten sie in der 89. Minute doch noch auf 2:3, aber der SVB überstand den Rest der Spielzeit unbeschadet. Jasper: „Der Sieg geht klar in Ordnung.“

Tore: 0:1 Marvin Lohfeld (18.), 1:1 Dennis Pleus (55.), 2:1 Jonas Kühl (57.), 3:1 Norman Preuß (67.), 3:2 Luca Reinhold (89.).

SVB: Langerenken - Heyer, Winkler, Kühl, Schwarting, Tasyer, Pleus, Landwehr, Mathes, Ince, Preuß. Bank: Lahrmann, Mark, Maltas, Cichon, Trawally.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.