Brake /Elsfleth Die Tischtennisspielerinnen des Elsflether TB haben am Wochenende Niederlagen bezogen. Das Landesliga-Team verlor gegen den SV Molbergen daheim mit 1:8, das Bezirksoberliga-Team musste sich dem Hundsmühler TV II in eigener Halle mit 3:8 geschlagen geben. Der Bezirksligist TTV Brake freut sich über den ersten Saisonsieg.

Landesliga: Elsflether TB - SV Molbergen 1:8. Die Gastgeberinnen spielten ohne ihre Nummer eins, Mareike Schneider. Für sie stand Rieke Buse an der Platte. Erstmals war Sarah Gnandi dabei. Den Ehrenpunkt holte mit einer überzeugende Leistung Rieke Buse. Mannschaftsführerin Stefanie Meyer gab zu: „Es war nichts zu holen.“

Der ETB steht mit 3:9 Punkten auf Rang sieben. Die letzte Partie der Hinrunde steigt am kommenden Sonntag beim Tabellennachbarn Oldenburger TB.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

ETB: Meike Behrje/Rieke Buse, Sarah Gnandi/Stefanie Meyer, Gnandi, Meyer, Behrje, R. Buse (1).

Bezirksoberliga: Elsflether TB II - Hundsmühler TV II 3:8. Bis zum 3:3 war die Begegnung gegen den Tabellenvierten umkämpft. Danach lief bei den Gastgeberinnen nichts mehr.

Während Damaris Radu ihr Einzel mit 12:10 im Entscheidungssatz fünf gewann, verlor Uschi Peuker ihr Match im Fünften mit 10:12. Mannschaftsführerin Rieke Buse meinte: „Die erste Hälfte war gut. Es war was drin. Wir haben uns nicht wirklich geärgert. Derzeit sind viele angeschlagen.“ So fiel Jantje Beer aus gesundheitlichen Gründen aus. Die ETB-Reserve belegt mit 3:9 Punkten den Relegationsplatz acht.

ETB II: Rieke Buse/Damaris Radu (1), Uschi Peuker/Ursel Buse, Susanne Meißner, R. Buse (1), D. Radu (1), Peuker.

Bezirksliga: TTV Brake - VfL Edewecht 8:4. Gegen den punktlosen Tabellenletzten fuhren die Brakerinnen den ersten Saisonsieg ein. Wichtig war der Fünfsatzerfolg des Doppels Britta Hagen/Katharina Köhler zum 1:1. Nach einer 4:2-Führung mussten die Kreisstädterinnen noch den Ausgleich zum 4:4 hinnehmen. Anne Gollenstede verlor die Spitzenpartie mit 14:16 im Entscheidungssatz fünf gegen Christiane Vogel.

Danach lief es für die Brakerinnen. Silvia Peters verbuchte noch einen Fünfsatzerfolg und überzeugte auch mit ihrem Sieg gegen die Nummer eins, Christine Vogel. TTV-Kapitänin Britta Hagen war zufrieden: „Wir hatten auch etwas Glück, da die Edewechter nicht in optimaler Besetzung angetreten sind. Silvia hat wie zuletzt stark gespielt.“ Mit 3:5 Punkten ist Brake Tabellensechster.

TTV: Anne Gollenstede/Silvia Peters, Britta Hagen/Katharina Köhler (1), Gollenstede (2), Hagen, Peters (3), Köhler (2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.