BRAKE In nur drei Minuten drehten die C-Juniorenfußballer des SV Brake das Bezirksliga-Derby gegen den 1. FC Nordenham zu ihren Gunsten und siegten nach 0:1-Rückstand am Ende mit 5:2. Damit bauten die Gastgeber ihren Vorsprung auf den FCN, der den ersten Abstiegsrang der Liga belegt, auf sechs Punkte aus. „Das war ein Meilenstein im Kampf um den Klassenerhalt“, freute sich SVB-Trainer Timo Meischen. Sein Gegenüber Raoul Krippner gestand die Niederlage sportlich ein. „Nach dem Ausgleich haben wir den Faden verloren. Deshalb geht der Sieg für Brake in Ordnung“, sagte der FCN-Coach.

Nordenham begann gut und führte durch Pascal Kramer, der einen Pass von Jannik Schwarze nutzte, schnell mit 1:0 (10.). Aber Brake blieb ruhig und glich in der 16. Minute aus. Nach einem Freistoß von Chris Riedinger köpfte Finn Aschert ein. Danach ging es ganz schnell. Ein Eigentor warf den FCN zurück (25.), Aschert erhöhte auf 3:1 (26.) und Hauke Dinske-Riesenbeck sorgte für das 4:1 (28.).

Nach der Pause riskierte der Gast zwar viel, aber in der 55. Minute erzielte Aschert mit dem 5:1 die Entscheidung. Arthur Scheifel konnte nur noch auf 2:5 verkürzen. „Wir haben im zweiten Durchgang mehr investiert, waren aber nicht zwingend genug. Deswegen konnten wir den Rückstand nicht mehr aufholen“, sagte Krippner.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SVB: Marco Oelmann; Lukas Stephan, Philipp Winkler, Tobias Steinke, Jonathan Henning, Oguz Koctürk, Thore Apfelstädt, Niklas-Karim Cekici, Hauke Dinske-Riesenbeck, Finn Aschert, Chris Riedinger; Arjan Shaqivi, Ozan Angül, Dustin Grube.

FCN: Niklas Meyer; Pascal Kramer, Nico Oelrichs, Sezgin Tavan, Arthur Scheifel, Shefki Tuncan, Bennet Witt, Cedric Böger, Muhamet Cakoli, Jusuf Yildirim, Jannik Schwarze; Henrik Bielefeld, Julian Siebolds, Jan Cordes, Muaz Cinko.

Tore: 0:1 Kramer (10.), 1:1 Riedinger (16.), 2:1 Eigentor (25.), 3:1 Aschert (26.), 4:1 Dinske-Riesenbeck (28.), 5:1 Aschert (55.), 5:2 Scheifel (61.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.