Esenshamm Die Titelentscheidungen sind gefallen. Aber Sandra von Häfen hat vor dem letzten Werfen in Südarle noch ein großes Ziel: Die Boßlerin aus Kreuzmoor will die Championstour-Saison 2014/2015 auf Platz drei abschließen. Die Qualifikation für die neue Tour hat sie schon sicher. Am Wochenende belegte sie in Esenshamm mit 1271 Metern Platz sechs. Sie holte sieben Zähler und ist mit 44 Punkten Vierte der Gesamtwertung – bei einem Punkt Rückstand auf Martina Goldenstein, die zurzeit den Platz auf dem Treppchen belegt.

Sandra von Häfen will das schaffen, was ihrem Vereinskollegen Matthias Gerken verwehrt blieb. Platz drei ist in der Männerkonkurrenz schon vergeben. Gerken ist Vierter, hat sich aber schon für die kommende Tour qualifiziert.

Derweil hat Championstoursiegerin Anke Klöpper aus Upgant Schott ihren Titel erfolgreich verteidigt. Sie landete in der Tageswertung hinter Astrid Hinrichs (Schweinebrück) auf Platz zwei. Hinrichs hatte mit 1448 Metern gewonnen – mit elf Metern Vorsprung vor Klöpper. Neuer Championstoursieger der Männer ist Ralf Look aus Großheide. Er unterstrich seine tolle Form mit dem Tagessieg in Esenshamm. Mit 2023 Metern war er eine Klasse für sich. Auf dem geteilten zweiten Platz landeten Reiner Hiljegerdes aus Halsbek und Harm Weinstock aus Rahe mit jeweils 1975 Metern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tim Wefer aus Mentzhausen war mit dem Rundschlag ein perfekter Startwurf gelungen. Mit 1783 Metern landete er auf Platz sechs und holte sieben Punkte. Stefan Runge aus Kreuzmoor war mit dem Rundschlag sogar noch ein wenig stärker. Mit 1809 Metern landete er auf Platz vier. Damit holte er neun Zähler.

Sein Vereinskollege Matthias Gerken sammelte mit dem Boßlerwurf 1717 Metern als Neunter vier Punkte. Der Kreuzmoorer Christoph Müller freute sich über das Ende der Durststrecke. Mit 1629 Metern holte er zwei Zähler. Dagegen schrammte Manuel Runge mit 1612 Metern auf Platz an den Punkten vorbei.

Großer Boßelsport

Derweil hatten die drei Führenden der Männerwertung großen Sport gezeigt. Nach fünf Würfen hatte Harm Weinstock sensationelle 1210 Meter auf der Werferkarte stehen. Am Ende war er mit Reiner Hilljegerdes gleichauf. Nur einer war besser: der 37-jährige Ralf Look aus Großheide. Der neue Championstoursieger stellte einen Streckenrekord in Esenshamm auf.

Er sammelte in dieser Saison mit fünf Tagessiegen und zwei zweiten Plätzen 99 Punkte – eine imponierende Leistung. Dem Zweitplatzierten Harm Weinstock ist mit 75 Punkten die Silbermedaille nicht mehr zu nehmen. Bronze hat Reiner Hiljegerdes mit 59 Punkten sicher.

Derweil ist der Kampf um die Qualifikation für die nächste Tour spannend. Christoph Müller hat als Achter mit 22 Punkte einen realistische Chance. Die Brüder Manuel und Stefan Runge haben je 15 Punkte – sie müssten in Südarle über sich hinauswachsen. Tim Wefer hat acht Zähler und wird versuchen, noch mal eine gute Tagesleistung abzurufen.

Starker Auftakt

In der Frauenkonkurrenz legte Gudrum Osterkamp aus Bensersiel die Messlatte mit 1285 Meter hoch. Anschließend legten Ulrike Tapken aus Müggenkrug (1297 Meter) und Kerstin Friedrichs aus Dietrichsfeld (1305 Metern) nach.

In der letzten Paarung kam es zum Schlagabtausch zwischen Astrid Hinrichs und Anke Klöpper. Die Führung wechselte häufig. Nach dem neunten Wurf sah es so aus, als könnte Anke Klöpper einen weiteren Sieg erringen. Mit einem gigantischen Schlusswurf (282 Meter) meldete sich Astrid Hinrichs zurück. Auch Anke Klöpper fand die Ideallinie, doch ihre Kugel blieb elf Meter hinter der von Hinrichs zurück.

In der Gesamtwertung steht Anke Klöpper als Toursiegerin mit 78 Punkten fest – bemerkenswert. Schließlich hatte sie nach zwei Werfen erst sechs Punkte auf dem Konto – Hinrichs dagegen schon 23. Doch in Tarbarg startete die Titelverteidigerin durch. Mit 59 Punkten fehlt Astrid Hinrichs nur noch ein Zähler zur Silbermedaille.

Unterdessen landete die Kreuzmoorerin Mareike Rohde mit 1173 Metern auf Platz 15. Sie hat insgesamt sechs Punkte.


     www.nwzonline.de/fotos-wesermarsch 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.