STOLLHAMM Das Rampenfest des Klootschießer- und Boßelvereins Stollhamm geht an diesem Donnerstag um 19 Uhr weiter mit dem 1. Wettstreit im Handy-Weitwurf. Treffpunkt ist der Sportplatz.

Beim Tauziehen am Dienstagabend siegte bei den Männern der Bürgerverein Augustgroden vor dem Bürgerverein Stollhamm und den Betreuern des Jugend-Zeltlagers des Klootschießer-Kreises I. Bei den Frauen gewann der Bürgerverein Stollhamm vor den Betreuerinnen des Zeltlagers. Bei den gemischten Mannschaften siegte ebenfalls der Bürgerverein Stollhamm vor den „Freunden aus Bayern“ – Verwandte von Pastor Joachim Tönjes.

Wegen des Regens war der Untergrund rutschig, das verlangte den Teilnehmern alle Kräfte ab. Vor allem allem die Männer kämpften heftig, was von der Flutlicht-Atmosphäre noch unterstrichen wurde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim Friesischen Dreikampf am Sonntag traten sieben Vierergruppen beim Weideboßeln, Schleuderball-Weitwurf und beim Klootwerfen an. Es siegten Hans-Rudolf Mengers, Aenne und Meinert Cornelius sowie Arne Müller vor Hermann Hedden, Rudi Millbrandt, Rolf Blumenberg und Susanne Kiebitz sowie Jürgen Pennartz, Ute Müller, Frank Göckemeyer und Helmut Siefken.

Das Rampenfest in Stollhamm geht an diesem Donnerstag um 19 Uhr weiter mit dem 1. Wettstreit im Handy-Weitwurf. Treffpunkt ist der Sportplatz.

Beim Tauziehen am Dienstagabend siegte bei den Männern der Bürgerverein Augustgroden vor dem Bürgerverein Stollhamm und den Betreuern des Jugend-Zeltlagers des Klootschießer-Kreises I. Bei den Frauen gewann der Bürgerverein Stollhamm vor den Betreuerinnen des Zeltlagers. Bei den gemischten Mannschaften siegte ebenfalls der Bürgerverein Stollhamm vor den „Freunden aus Bayern“ – Verwandte von Pastor Joachim Tönjes.

Wegen des Regens war der Untergrund rutschig, das verlangte den Teilnehmern alle Kräfte ab. Vor allem allem die Männer kämpften heftig, was von der Flutlicht-Atmosphäre noch unterstrichen wurde.

Beim Friesischen Dreikampf am Sonntag siegten Hans-Rudolf Mengers, Aenne und Meinert Cornelius sowie Arne Müller vor Hermann Hedden, Rudi Millbrandt, Rolf Blumenberg und Susanne Kiebitz sowie Jürgen Pennartz, Ute Müller, Frank Göckemeyer und Helmut Siefken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.