WESERMARSCH In der Anfangspartie agierte der Blexer TB mit den Fünfsatzniederlagen von Pawel Sobczyk/Andreas Guhse, Sascha Lehmann/Jürgen Reimers und Michael Burhop noch unglücklich. So hielten die Oldenburger die Begegnung bis zum 3:4 offen. Danach zogen die Blexer, auch mit den beiden Fünfsatzentscheidungen für Lehmann und Sobczyk, davon. Meisterschaftsanwärter BTB behält eine weiße Weste mit 24:0 Punkten.

BTB: Pawel Sobczyk/Andreas Guhse, Rainer Gallasch/Michael Burhop (1), Sascha Lehmann/Jürgen Reimers, Sobczyk (2), A. Guhse (2), Gallasch (1), Burhop (1), Lehmann (1), Reimers (1).

Im Verfolgerduell überraschte vor allem die Höhe der Niederlage. Der ETB konnte am Anfang nicht Fuß fassen, geriet mit 0:5 in Rückstand. Nach dieser Niederlage finden sich die Huntestädter (5./14:10) im gesicherten Mittelfeld wieder.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

ETB: Arne Leßmann/Kai-Arne Hinz, Wolfgang Grimm/Hauke Hinz, Heinz-Hermann Buse/Jan-Ole Geißler, Grimm, Buse (1), Grimm, H. Hinz (1), Leßmann (1), K.-A. Hinz, Geißler.

Beim Tabellenvierten geriet die TTG schnell mit 1:4 in Rückstand, konnte aber bis Ende des ersten Durchgangs auf 4:5 verkürzen. Danach setzte sich erneut das obere Paarkreuz der Gastgeber (7:4) ab. Für den Tabellenzehnten (6:20) war durchaus mehr drin, denn Jan Müller führte gegen Andre Klang mit 2:0 Sätzen und Andre Puncken hatte einen Matchball gegen Klang. Im unteren Paarkreuz konnten sich Maik Odrian und Marcel Puncken gegen den in der Rückrunde noch unbesiegten Loboda durchsetzen. Fünf Partien gingen über die volle Distanz von fünf Sätzen (3:2). Marcel Brunken gewann beide Einzel im fünften Satz.

TTG: Jan Müller/Andre Puncken, Wolfgang Böning/Marcel Brunken, Udo Dierks/Maik Odrian (1), Müller, Puncken, Böning (1), Dierks (1), Brunken (2), M. Odrian (1).

Gegen das Team mit Aufstiegsambitionen (Zweiter/Relegation) war für den TVE nicht viel drin. Zwei Partien verloren die Gäste im fünften Satz.

TVE: Rainer Haase/Michael Gutschker, Christoph Griese/Philipp Schnitger, Helmut Melching/Thorsten Ohmstede (1), Haase (1), Griese (1), Melching, Gutschker, Ohmstede, Schnitger.

Gegen die erfahrenen Senioren von Schwarz-Weiß (Tabellendritter) stand der TVE von Anfang an, auf verlorenem Posten, zumal er nur mit halber Mannschaft antrat. Die Gastgeber mussten gleich drei Ersatzspieler aufbieten. So standen nur vier Satzgewinne zu Buche. Die Esenshammer befinden sich auf dem Relegationsplatz acht (10:18).

TVE: Griese/Gutschker, Melching/Günther Kasparek, Daniel Wooge/Denis Wache, Griese, Melcing, Gutschker, Wooge, Kasparek, Wache.

Beim Tabellenführer TuRa, der nach den Doppeln mit 2:0 in Führung lag, deutete zunächst alles auf einen Heimsieg hin. Doch dann drehte das obere Paarkreuz mit Tanja Drieling und Petra Barghorn, das unbesiegt blieb, auf. Das Plus lag bei TuRa im unteren Paarkreuz. Beim 7:5-Zwischenstand sicherte Insa Tapken-Bolles (Nummer vier) den überraschenden Punktgewinn mit einem Sieg gegen die Oldenburger Nummer zwei, Ruth Viet.

TTG: Tanja Drieling/Silke Wiemer, Petra Barghorn/Insa Tapken-Bolles, Drieling (3), Barghorn (3), Wiemer, Tapken-Bolles (1).

Dem TVE gelang ein ungefährdeter Erfolg gegen den punktlosen Tabellenletzten. Die Esenshammerinnen gaben nur drei Sätze ab. Der Gegner war nur mit drei Spielerinnen angereist.

TVE: Silke Reese/Edith Hedemann (1), Kirsten Bollig/Dörte Hedemann (1), Reese (2), E. Hedemann (2), Bollig (1), D. Hedemann (1).

Nach dem 2:2 zogen die Brakerinnen auf 4:2 davon und gaben diesen Vorsprung bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand.

TTV: Bärbel Finken/Anne Goldenstein, Bärbel Otten/Britta Hagernm (1), Finken (3), Otten (1), Hagen (2), Gollenstede (1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.