Wesermarsch Die beiden hochklassigsten Volleyballmannschaften der Wesermarsch haben am Wochenende jeweils 0:3-Auswärtsniederlagen in der Bezirksliga hinnehmen müssen. Die Volleyballerinnen des Elsflether TB verloren auswärts gegen Blau Weiß Lohne und sind punktloser Tabellenvorletzter. Die Volleyballer der TSG Burhave unterlagen dem Oldenburger TB und sind mit fünf Punkten Tabellenfünfter.

Frauen

BW Lohne II - Elsflether TB 3:0 (25:23, 25:19, 25:18). Drittes Saisonspiel, drittes Auswärtsspiel, dritte Niederlage: Die Elsfletherinnen warten weiter auf ihren ersten Punktgewinn. Sie haben in dieser Spielzeit gar erst einen Satz gewinnen können. Allerdings hätten sie diese Bilanz schon im ersten Durchgang aufpeppen können. Sie verloren ihn aber knapp (23:25).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anschließend war die Luft raus. Die Elsfletherinnen leisteten sich Schwächen in der Annahmen und im Stellungsspiel. Das nutzten die Lohnerinnen eiskalt aus. Elsfleths Trainer Ingo Fuchs zog vor der jungen Mannschaft des Gastgebers seinen Hut. Sie habe sich äußerst spielstark präsentiert. Die Elsfletherinnen haben an diesem Wochenende spielfrei. Am 20. November spielen sie erneut auswärts – gegen Fortuna Einen.

ETB: Britta Schneider, Brigitte Fuchs, Michaela Hanke, Jessica Grube, Imke Knutzen, Renate Kornmann, Cornelia Schwuchow, Kim Stuhrmann, Doro Ackermann, Janika Hilmer.

Männer

Oldenburger TB IV - TSG Burhave 0:3 (18:23, 24:26, 16:25). Verletzungs- und berufsbedingt reisten die Burhaver Herren nur zu sechst zum neuen Tabellenführer. Doch die hätten sich achtbar geschlagen, sagte Burhaves Carsten Bettig.

Im ersten Satz lag Burhave schon mit 18:23 zurück. Aber die TSG kämpfte und glich aus (24:24). Oldenburg schlug zurück. Die TSG verlor den Satz „ein wenig unglücklich“ (Bettig) mit 24:26.

Doch sie zeigte sich davon unbeirrt und spielte mutig weiter. Im zweiten Satz führte sie sogar zwischenzeitlich mit 18:17. Es roch nach einer Wende. Aber mit einer starken Angabenserie punktete Oldenburg sechs Mal in Folge. Burhave musste auch Satz zwei abgeben (21:25).

Im dritten Durchgang sahen die Zuschauer zunächst ein ausgeglichenes Duell. Aber dann offenbarten die Burhaver Annahmeschwächen. Der OTB setzte sich ab und gewann den Satz klar (25:16).

„Das Ergebnis klingt eindeutig, spiegelt aber den Spielverlauf nicht treffend wider“, sagte Bettig. Die TSG habe in weiten Teilen des Spiels mitgehalten. „Mit ein wenig mehr Selbstvertrauen im Angriff oder in der Ballannahme hätten wir auch als Sieger vom Platz gehen können.“ Angesichts der Personalnot könne die Mannschaft mit ihrem Auftritt zufrieden sein.

TSG: Ole Decken, Torsten Lahrmann, Stefan Plewka, Jan-Dirk Dunkhase, Carsten Bettig, Björn Bollmann.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.