BERNE BERNE/HD - „Für uns war der 2:0-Erfolg gegen den VfL Stenum II enorm wichtig, denn damit haben wir Abstand zum Tabellenkeller gewonnen“, freute sich Michael Morisse als Co-Trainer des Fußball-Kreisligisten Spielvereinigung Berne. „Punkten wir am Dienstag beim TV Jahn Delmenhorst auch, haben wir den Anschluss an das obere Tabellenviertel hergestellt“, ergänzte er weiter.

Der Heimsieg der Stedinger gegen den Tabellenvierten aus Stenum geriet zu keiner Phase in Gefahr. Berne war stets feldüberlegen und erspielte sich vor allem im zweiten Durchgang etliche Tormöglichkeiten. Besonders großes Abschlusspech entwickelte dabei Henning Diers, der zwar das 2:0 markierte, in weiteren Szenen aber gute Chancen leichtfertig ausließ.

Beide Treffer der Hausherren fielen nach Eckbällen, die von Alexander Gerhardt jeweils ausgeführt wurden. Zunächst wuchtete Florian Röhrl das Leder per Kopf über die Torlinie. Henning Diers gelang sein Treffer ebenfalls mit einem Kopfball.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit Daniel Villbrandt und Lars Nagler saßen bei den Gastgebern zwei erfahrene Akteure zunächst nur auf der Bank. Beide wurden erst im Verlauf der zweiten Halbzeit eingewechselt. Die Abwehr hielt Kai Röhricke prima zusammen. Die Manndecker Bastian Böning und Florian Röhrl gestatteten ihren Gegenspielern keinen Freiraum.

Stenum konnte sich in der kämpferischen Begegnung insgesamt nur eine Tormöglichkeiten erspielen. Ansonsten verlebte der Berner Torhüter Mario Lucka einen ruhigen Nachmittag. „Wir müssen einfach lernen, im Torabschluss mehr Nervenstärke zu bewahren“, betonte Morisse abschließend.

SpVgg: Lucka, Röhrl, Röhricke, Bross, Gerhardt, Böning, Lichtner, Diers, Peter (50. Villbrandt), Prieß (62. Nagler), Smetana (50. Müstak).

Tore: 1:0 Röhrl (39.), 2:0 Diers (75.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.