Wesermarsch Die Fußballer der Spielvereinigung Berne II haben in der vergangenen Woche mit einem Sieg gegen die SG Großenmeer/Bardenfleth für eine dicke Überraschung gesorgt. An diesem Wochenende wird ihnen erneut die Chance geboten, für offene Münder zu sorgen. Sie gastieren am Sonntag (11.30 Uhr) beim noch ungeschlagenen Tabellenführer, der 1. Kreisklasse, dem 1. FC Nordenham II.

FSV Warfleth - AT Rodenkirchen (Freitag, 19.30 Uhr. Sr.: Michael Möser). Warfleths Trainer Norbert Krage ist zufrieden mit der Entwicklung seiner Elf. „Die Spieler haben viel dazugelernt und sich mit viel Trainingsfleiß entwickelt.“ Dementsprechend selbstbewusst gibt er sich vor einer seiner Meinung nach sehr wichtigen Partie. „Wir wollen drei Punkte holen, um den Vorsprung vor Rodenkirchen zu vergrößern.“

SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne - SG Burhave/Stollhamm (Sonnabend, 16 Uhr. Sr.: Hassan Baghal). Die Zuschauer können sich auf eine hoch interessante Partie freuen. Die Gastgeber wollen an Tabellenführer Nordenham dranbleiben, die Gäste den Anschluss an die oberen Tabellenplätze herstellen. Ihre Heimschwäche scheinen sie abgelegt zu haben: Sie haben bisher daheim und auswärts jeweils sieben Punkte geholt.

1. FC Nordenham II - Spielvereinigung Berne II (Sonntag, 11.30 Uhr. Sr.: Nils Markwart). Eines weiß mittlerweile jeder: Die Berner haben sich vom Fallobst im vergangenen Jahr zu einer konkurrenzfähigen Mannschaft entwickelt. Auch in Nordenham rechnet sich Coach Torsten Bruns etwas aus. „Wir werden den Kampf annehmen und wollen Nordenham ärgern“, kündigt er an. FCN-Coach Nico Verhoef glaubt, dass das Spiel im Kopf entschieden werden. „Ich wiederhole mich: Es gibt in dieser Liga keine einfachen Gegner.“

SV Brake III - SV Phiesewarden (Sonntag, 12 Uhr. Sr.: Peik Beissel). Brakes Trainer Jens Takens war nach der unnötigen Niederlage gegen Elsfleth vergangene Woche geknickt. „Es ist unerklärlich. In den Pokalspielen schießen wir Tore wie am Fließband, aber in den Punktspielen treffen wir die Bude nicht.“ Zu allem Überfluss gehen die Gastgeber ersatzgeschwächt ins Spiel. Doch seine Spieler sollten sich auf die Partie freuen, meint Takens. „Wir müssen den Kopf hoch nehmen und Gas geben.“

TuS Elsfleth II - SV Brake II (Sonntag, 13 Uhr. Sr.: Nils Möhlmann). Die Elsflether Reserve zeichnet sich in dieser Spielzeit vor allem durch ihre Unbeständigkeit aus. Fußballerisch kann sie gegen jede Mannschaft der Liga bestehen. Dagegen läuft bei den Brakern derzeit gar nichts. Die Mannschaft kann die große Zahl der Ausfälle nicht kompensieren.

SG Großenmeer/Bardenfleth - SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor (Sonntag, 14.30 Uhr. Sr.: Jürgen Schulte). Schaut man nur auf die Ergebnisse, hat es den Anschein, als befänden sich die Großenmeerer noch mitten in einer Talsohle. Doch Co-Trainer Stefan Oberländer hat schon erste Anzeichen der Besserung erkannt. „Wir spielen aber oftmals noch unsicher und wollen den Ball ins Tor tragen.“ Am tollen Zusammenhalt hat die Ergebniskrise der vergangenen Wochen eh nichts geändert. Und vielleicht sei es gar nicht mal so schlecht, dass die Mannschaft als „Underdog“ in ein Spiel gehen. Von den Gästen aus Schwei hält er nämlich viel. „Die sind positiv aggressiv und spielen einen sauberen Ball – so wie man sich das als Trainer wünscht.“

TuS Jaderberg - TuS Elsfleth (Sonntag, 15 Uhr. Sr.: Hartmut Baake). „Wir sind auf dem Weg nach oben“, hat Jaderbergs Trainer Lutz Bruns am vergangenen Wochenende festgestellt. „Und dort wollen wir uns auch festbeißen.“ Dass der Motor seiner Elf endlich rund läuft, erklärt der Trainer mit einer verbesserten Spielanlage. „Wir schlagen endlich weniger lange Balle“, sagt er.

Auch gegen Elsfleth solle seine Elf versuchen, ihr Spiel durchzudrücken. Indes: Die Gäste sind Siebter – und haben nur drei Punkte Rückstand auf Jaderberg. Sie werden also hochmotiviert anreisen.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.