Berne Früh übt sich, was ein Meister werden will. Um talentierten Nachwuchs muss sich die erfolgreiche Showturngruppe des Stedinger Turnvereins keine Sorgen machen, wurde beim diesjährigen Kinderschauturnen klar.

Vielversprechend, wie die Vorsitzende Annika Ulbrich ankündigte, war das diesjährige Programm. Und damit hatte sie nicht zu viel versprochen. Unter dem Motto „Hauptsache bunt“ ging es abwechslungsreich und mit vielen kreativen Ideen durch den Nachmittag.

Einen „Herbstspaziergang“ über Kisten und Bänke genossen die Kleinsten mit ihren Eltern nach der Einmarschrunde aller Teilnehmer. Auf dem Schwebebalken zeigten danach die Mitglieder des Mädchenturnens unter dem Titel „Regenbogen“ ihr Können. Eine ganz besondere Freude war es der Vorsitzenden, Amelie und Mira zu ihren Sportabzeichen gratulieren zu können. Bewundernswert war es, was das Betreuerteam mit dem Kleinkinderturnen einstudiert hatte. Als „Hula Rapper“ balancierten zuerst jede Menge kleine Hula Girls über Bänke, machten Rollen oder rutschten mutig über die Matte auf dem Barren, bevor lauter Mini-Gangsterrapper hintereinander in die Halle marschiert kamen und zeigten, was sie können. Ein gemeinsamer Tanz bildete den krönenden Abschluss bei den Drei- bis Sechsjährigen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erst ganz in Schwarz und dann immer bunter – mit einer tollen Choreografie und artistischen Leistungen am Boden oder auf dem Schwebebalken endete der erste Teil des Nachmittags. Riesigen Applaus gab es für die Mitglieder des Geräteturnens mit ihren „True Colours“.

Und gut gestärkt mit Kaffee und Kuchen ging es nach der Pause auf dem Trampolin als „Colours Lights“ oder „Graffiti-Springende Farbrebellen“ weiter. Die beiden Gruppen des Jungenturnens begaben sich als „Gummibärchen auf Abenteuerreise“. Den krönenden Abschluss bildete schließlich die Kooperation aus Showturngruppe und Geräteturnen, die unter dem Titel „Survivor“ Erinnerungen an das Ollenfest wach werden ließ. Mit Süßigkeiten und einem riesigen Applaus wurde all den jungen Akteuren am Ende für ihre tollen Leistungen gedankt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.