Berne Begeistert gespielt wird im Altenclub Berne (ACB) schon so lange es ihn gibt. Und das sind inzwischen stolze 52 Jahre. Obwohl die einst gut besuchten Tanzmittage mit mehr als 100 Teilnehmern der Vergangenheit angehören und die einst vier Kegelgruppen auf eine Mannschaft zusammenschrumpften, ist der Ratssaal bei den 14-tägig stattfindenden Spielenachmittagen nie leer. Darüber freuen sich die Vorsitzende Edeltraut Wyludda und ihr Stellvertreter Hans-Georg Becker: „Manche können es kaum abwarten, bis die zwei Wochen endlich wieder rum sind“, ist ihre Erfahrung.

Bei einer Tasse Kaffee wird bei diesem geselligen Termin nach Herzenslust drei Stunden lang Skat gedroschen, Rummykup oder Rommé gespielt. Aber man sei auch durchaus für andere Vorschläge offen, heißt es. Für jeden Tisch legt Wilfriede Gode jedes Mal ein Heft aus, in dem die Ergebnisse notiert werden. Auch gibt es Hilfsmittel: Größere Karten oder spezielle Halter sorgen dafür, dass auch mit Beeinträchtigungen teilgenommen werden kann. Die Zusammensetzung der meistens vierköpfigen Gruppen ist jedes Mal anders.

Damit sich keine Cliquen bilden und sich Neue in der Runde wohlfühlen, wird jedes Mal gelost, wer an welchem Tisch sitzt. „Früher gab es manchmal Ärger bei der Platzverteilung. Aber das ist durch das Losverfahren lange vorbei“, erinnert sich Edeltraut Wyludda, die zusammen mit ihrem Team noch viele andere Veranstaltungen organisiert, bei denen in der Regel auch Nicht-Mitglieder herzlich willkommen sind.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Aktivitäten, die der rührige Vorstand auf die Beine stellt, sind absolut vielfältig: Nach der Spargelfahrt, die die Mitglieder im Mai nach Bad Zwischenahn führte, stand jüngst eine Kaffeefahrt und eine Gartenbesichtigung im Veranstaltungskalender. Mit dem Bus ging es dazu nach Rastede. Am Dienstag, 19. Juni, wird im Gasthaus Schütte gekegelt und am Tag drauf im Ratssaal wieder gespielt – jeweils ab 14 Uhr. Die Zeiten sind bewusst so gewählt, damit unmotorisierte Mitglieder die Möglichkeit haben, den stündlich fahrenden Deichläufer zu nutzen, erklärt die Vorsitzende.

Jeden letzten Freitag im Monat findet ab 15 Uhr ein gemütlicher Nachmittag im Ratssaal statt. Der Termin für den beliebten Bingonachmittag im Juli steht noch nicht genau fest. Im August ist außerdem ein Kaffeenachmittag geplant, bei dem sich die Rollator-Gruppe aus Elsfleth vorstellt, und im September ein Frühschoppen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.