Berne Die in der Weser-Ems-Klasse spielende Dartmannschaft des SSV Weserdeich aus Berne ist mit einem Heimsieg in die Saison 2018/2019 gestartet. Am Wochenende bezwang sie den DC Pielfresen daheim mit 7:5 (27:24). Die Berner Zweite verlor das Auswärtsspiel der Regionalliga beim VfB Oldenburg II mit 3:9.

Weser-Ems-Klasse

SSV Weserdeich - DC Pielfresen 7:5 (27:24). Manchmal können Zahlen täuschen: Zur Halbzeit führte der SSV mit 5:1. Aber das Spiel sei hart umkämpft gewesen, sagte der SSV-Verantwortliche Frank Kruse. „Die Gäste gaben nie auf.“ Mit einem Sieg von Axel Preen und einem Sieg des Doppels Jörg Wöhrmann/Sven Tönnies brachte der SSV den Vorsprung noch über die Runden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bester Beweis für das gute Niveau der Partie: Gleich vier Mal erreichten Spieler das Maximum. SSV-Spieler Alex Preen freute sich über eine 180. Das gelang Gäste-Spieler Jens von der Pütten gleich zwei Mal. Dessen Teamkollege Carsten Schuster erreichte zudem eine 171.

Kruse sprach anschließend von einem gelungenen Saisonauftakt. „Manchmal sind wir selbst überrascht, auf was für einem Niveau die Mannschaft spielen kann.“ Am 8. September geht es wieder zur Sache. Dann spielt der SSV beim SDC Osnabrück.

SSV: Sven Tönnies (1), Georg Bokelmann, Alex Preen (2), Mike Rybarczik (1), Jörg Wöhrmann/Tönnies (2), Preen/Rybarczik (1).

VfB Oldenburg II - SSV Weserdeich II 9:3 (32:18). Die Niederlage sei etwas zu hoch ausgefallen, meinte SSV-Kapitän Frank Kruse. Gegen einen der Titelanwärter seien die Doppelfelder zu häufig verfehlt worden, meinte er.

SSV B: Ingo Gronenberg, Martin Stelzenau (1), Daniel Anders, Frank Kröger, Tobias Treutler, Holger Hedemann (1), Gronenberg/Kröger, Stelzenau/Frank Kruse (1), Hedemann/Treutler.

Bull-Check-Out: Martin Stelzenau (68).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.