Berne Genauso geordnet, wie ihm alles sein Vorgänger Thomas Röhreke übergeben habe, möchte er den Berner Tennisverein auch an seinen Nachfolger weitergeben, hieß es auf der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Schütte. Wie angekündigt trat der Vorsitzende Hans Conze-Wichmann nach sechs Jahren aufgrund seiner beruflichen Belastung nicht mehr zur Wahl an. Dies geschah jedoch nicht, ohne dass sich das Vorstandsteam Gedanken über einen Nachfolger gemacht hatte: Heinz-Georg Helms, der einstimmig von den Mitgliedern der gut besuchten Versammlung gewählt wurde, erklärte sich bereit, den Vorsitz zu übernehmen.

Ebenfalls neu gewählt wurde Sportwart Jan Grassau. Sein Vorgänger Klaus Grassau übernahm das Amt des Platzwartes, bei dem ihm Heiner Uter, Thomas Röhreke und Frank Weser als Unterstützung zur Seite stehen. Neue Kassenprüferin ist Britta Dinkelbach.

Wiedergewählt wurde Kassenwart Henning Conze. Er berichtete, dass im letzten Jahr etwas mehr Geld ausgegeben als eingenommen wurde, konnte jedoch gleich darauf beruhigen, dass auch weiterhin alles im grünen Bereich sei. Ein Grund für die Mehrausgaben, war der Defibrillator, der im vergangenen Jahr angeschafft wurde, hieß es.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Etwas mehr Kosten als Einnahmen kommen auch in diesem Jahr auf den Verein zu, prognostizierte der Kassenwart. Neben der Anschaffung von neuen Schirmen und Stühlen wird aktuell über den Kauf einer Abdeckfolie nachgedacht, mit der die Plätze in den Wintermonaten geschützt werden. Die Aufbereitung der Tennisplätze übernimmt nach langer Zeit erstmals wieder eine Firma.

Mit zwei Jugendspielerinnen, die in Brake zu den Punktspielen antreten, einer gemeldeten Ü-40-Damenmannschaft und einem Ü-30-Herrenteam wird der Tennisverein genau wie im Vorjahr in die neue Saison starten. Erfreulich waren die vielen Zuschauer, die im letzten Jahr bei den Heimspielen zuguckten, blickte die 2. Vorsitzende Ilona Varnhorn in ihrem Bericht zurück.

In diesem Jahr feiert der Tennisverein sein 40-jähriges Bestehen. Das wollen die Mitglieder zum Anlass nehmen, am 10. und 11. Juli vereinsintern den 1. Berner Ollen-Cup zu veranstalten, bei dem – ähnlich wie beim Davis-Cup – die Mannschaften ausgelost werden, so dass nicht nur die starken Spieler zum Zuge kommen. Auch darüber, die gelungene Boßeltour nach Langeoog zu wiederholen, wurde nachgedacht.

Auch der Saisonrahmen steht: Die Eröffnung findet am 25. April statt und das Endspielwochenende ist der 4. und 5. September.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.