Augustgroden Mit 109 Mannschaften verzeichnete der Luftkegelwettbewerb im Vorfeld des Bürgervereins Augustgroden einen neuen Rekord. Die Organisatoren mit Harry von Minden an der Spitze hatten alle Hände voll zu tun, um den großen Andrang zu bewältigen. „Unsere Kapazitäten sind erschöpft. Mehr ist fast nicht möglich“, lautete sein zufriedenes Resümee bei der Pokalübergabe am Sonnabend im Festzelt.

Deichhelden gewinnen

Auch der Bürgervereinsvorsitzende Hergen Hülstede freute sich über die große Resonanz. Er bedankte sich bei allen Helfern, die an den vier Luftkegeltagen mitgearbeitet und die Teams ohne Probleme durch die zwei Anlagen beim Vereinsheim geschleust hatten.

Die Wanderplakette für das Siegerteam ging an die Deichhelden vom Jadebusen, die mit 368 Holz das beste Ergebnis erzielt hatten. Auf Platz zwei landete das Team Schalenversand mit 363 Holz, gefolgt vom Entwässerungsverband Butjadingen II mit 362 Holz. Aus dieser Mannschaft stammt auch der beste Einzelkegler. Dieter Hülstede schaffte 81 Holz sowie die meisten Neuner und bekam dafür einen Wanderpokal.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf den vierten Rang kam der Oldtimerclub II mit 361 Holz vor dem Oldtimerclub III mit ebenfalls 361 Holz, dem Skatclub Stollhamm mit 357 Holz, den Chauken I mit 352 Holz, den Holunderbusch-Elfen mit 351 Holz und dem Kegelverein Die Holzwürmer mit 350 Holz.

Beim anschließenden Andelfestball sorgten die Tonightstars aus Wiesmoor für die musikalische Unterhaltung. Die Sieger eröffneten den Tanzreigen unter der geschmückten Andelkrone. Die war zu Beginn von Romina Harjes und Pascal von Minden in das Festzelt getragen und mit einem Seil unter die Decke des Festzeltes gezogen worden.

Vorsitzender Hergen Hülstede freute sich bei der Begrüßung über den reibungslosen Verlauf und die tatkräftige Mithilfe der jüngeren Vorstandsmitglieder bei der Ausrichtung des Traditionsfestes. „Die Vorstandsverjüngung hat gut geklappt, die Neuen haben gut mitgemacht und sich engagiert gezeigt“, betonte der Vorsitzende.

Lob des Bürgermeisters

Der Stadlander Bürgermeister Klaus Rübesamen richtete ein Grußwort an die Andelfestgäste und bedankte sich bei Hergen Hülstede und seinen Mitstreitern für das schöne Fest, das alle Generationen anspreche. Der Luftkegelwettbewerb, das Preisskat, die neue Deichbeben-Disco für die jüngeren Gäste und schließlich das Andelfest mit dem Ball und dem Kinder- und Seniorentag am Sonntag seien tolle und erfolgreiche Veranstaltungen, für die es bereits viel Lob auch von Urlaubern gegeben habe. Als Klaus Rübesamen im vergangenen Jahr zum ersten Mal auf dem Andelfest war, kam er mit Rheinländern und Thüringern ins Gespräch, die die familiäre Atmosphäre und die moderaten Preise lobten.

Zum Programm gehörte auch eine Tombola. Dabei konnten die Besucher unter anderem einen Picknicktisch mit Sitzbank, einen Schlauchwagen, eine Kühlbox, einen Vogelpalast und eine Solarkugel gewinnen.

Die erstmalig unter dem Titel „Deichbeben“ veranstaltete Disco-Nacht am Freitag war ebenfalls ein voller Erfolg. Organisator Thorben Hülstede freute sich über die rund 350 Besucher, die zu Disc-Jockey-Musik bis zum frühen Morgen feierten und viel Spaß hatten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.