Barrien Stark: Die Korbballerinnen des Oldenbroker TV haben der SG Findorff-Bremen am Sonntag in Barrien die erste Saisonniederlage beigebracht. Am ersten Spieltag der Qualifikationsrunde zur Deutschen Meisterschaft besiegten sie den Meister der Bundesliga Nord mit 17:11. Zuvor hatten sie eine spannende Partie gegen den TB Stöcken mit 13:15 verloren.

„An der Tabellensituation hat sich nichts geändert“, sagte Oldenbroks Trainerin Yvonne Fehner. „Alles ist noch offen. Die Findorfferinnen haben zwar die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen, sind aber sicher qualifiziert mit elf Punkten Vorsprung auf den Tabellenvierten.“ Stöcken ist Zweiter mit 23:9 Punkten, Oldenbrok Dritter mit 21:11 Zählern, Sudwehye Vierter mit 19:13 Punkten. Die besten drei Teams lösen jeweils ein Ticket für die Deutsche Meisterschaft. Am 10. März spielt Oldenbrok gegen Sudweyhe und Stöcken.

Oldenbroker TV - TB Stöcken 13:15. Stöcken ging mit 1:0 in Führung. Doch Oldenbrok antwortete mit drei Körben (5.). Stöcken verkürzte, glich in der 9. Minute aus (4:4) und übernahm erneut die Führung (8:5). Aber die Oldenbrokerinnen schlugen zurück und egalisierten noch vor der Pause (8:8).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Wechsel ging es hin und her. „Ein Korb wurde sofort mit einem Gegenkorb beantwortet“, sagte Yvonne Fehner (11:11/28.). Aber dann warf Stöcken in drei Minuten vier Körbe in Folge. „Diesen Rückstand konnten wir leider nicht mehr aufholen“, sagte Yvonne Fehner. Stöcken erzielte zwar in den letzten neun Minuten keinen Korb mehr, der OTV aber auch nur noch zwei Körbe.

In den letzten sieben Minuten passierte nichts mehr. „So richtig rund lief es bei uns nicht“, sagte Yvonne Fehner. „Die Abwehr stand nicht so zuverlässig wie sonst. Im Angriff gelang es uns nicht, richtig konzentriert zu werfen.“

OTV: Salome Stickan (2), Birte Klostermann (4), Julia Kikker (2), Merle Knutzen, Janina Knutzen (2), Marion Beyer (3), Marit Laible, Bente Gristede

Oldenbroker TV - SG Findorff-Bremen 17:11. Findorff hatte das erste Spiel mit 12:3 gegen Sudweyhe gewonnen. „Also konnten wir mal wieder befreit und ohne großen Erwartungsdruck in eine Partie gehen“, sagte Yvonne Fehner.

Und ihr Team lieferte: Oldenbrok ging mit 4:1 in Führung (10.). Aber Findorff besann sich und drehte die Partie (5:4/15.). Die Oldenbrokerinnen blieben cool. Sie trafen vom Kreis und aus der Distanz und nahmen eine 7:5-Führung mit in die Pause.Und unmittelbar nach dem Wechsel legten sie zwei Treffer nach.

Anschließend blieben sie vorne. „Egal, was Findorff taktisch versucht hat, wir waren trotzdem erfolgreich“, sagte Yvonne Fehner. Als die Findorfferinnen Salome Stickan frei stehen ließen, nahm sie die Herausforderung und traf. Als die Findorfferinnen versuchten, die Distanzwerferinnen zu decken, bedienten die Oldenbrokerinnen Marion Beyer am Kreis, die erfolgreich abschloss. Und als Findorff die Abwehr öffnete, um Oldenbrok zu schnellen Abschlüssen zu zwingen, nutzten die Oldenbrokerinnen das zu ihren Gunsten aus.

Fehner lobte die Abwehrleistung ihres Teams. „Findorff hatte auch ein bisschen Pech“, sagte sie. „Im Angriff haben wir sehr diszipliniert gespielt, lange den Ball in den eigenen Reihen gehalten und so die Abwehr lange laufen lassen, bis sich endlich eine Lücke aufgetan hatte“, sagte sie. Ihre Spielerinnen hätten risikoreiche Würfe genommen, um die Findorffer Korbhüterinnen zu überwinden. „Dabei zeigte sich unsere gute technische Ausbildung, die wir mit einem freien Kopf auch abrufen können.“

OTV: Salome Stickan (3), Birte Klostermann (5), Julia Kikker (2), Merle Knutzen (2), Janina Knutzen (1), Marion Beyer (4), Marit Laible, Bente Gristede.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.