Bardenfleth Erstmals eröffnte der stellvertretende Vorsitzende Jörg Indorf die Jahreshauptversammlung des Bardenflether Turnerbundes im Eckflether Kroog. Der erste Vorsitzende ließ sich wegen Krankheit entschuldigen.

Für Indorf und Kassenwartin Sonja Grunemeyer war es eine ganz besondere Freude, viele Mitglieder ehren zu können. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Kerstin Hayen, Martina und Matthias Vögel sowie die nicht anwesenden Andreas Janßen, Renke Pflug, Elke und Lena Lüerßen geehrt.

Ausgezeichnet für 40 Jahre Treue wurden Georg Zimmermann, Elke Indorf, Andreas und Torsten Kruse. Ingo Luers und Jörg Haye waren verhindert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einen Blumenstrauß für 50 Jahre im Verein erhielt Siegfried Rönischer; außerdem wurde er zum Ehrenmitglied ernannt; zu einem späteren Zeitpunkt bekommen Dieter Lüerßen und Helmut Ramke ihre Urkunden für ebenso lange Mitgliedschaft überreicht.

Seit 70 Jahren ist Elfriede von Seggern aus Eckfleth Mitglied im Bardenflether Turnerbund. 1948 trat sie in den Turnverein ein. „Den Barren konnte ich besonders gut turnen“, erinnerte sie sich.

Außerdem war Tanzen damals bei Johann Meins angesagt. Lehrer Johann Meins wohnte damals im Eckflether Kroog und rief Elfriede, die in der Küche arbeitete, zu: „Komm, es geht wieder los,wir wollen für Batu Bunta tanzen.“ Das war 1949, als die Tanzgruppe schon in ihren weißen Kleidern mit den roten Schürzen auftrat. Die Kleider hatte sie in jungen Jahren aus Leinenbettwäsche genäht.

1949 tanzte die Holzschuhtanzgruppe im Holländeroutfit und 2008 hatte sie mit ihrer Gruppe einen Auftritt auf dem Traditionsball Batu Bunta, wieder in diesen Kostümen, die aus Bettlaken per Hand gefertigt wurden.

Der Verein dankte für ihre Treue mit einer besonderen Ehrung; Ehrenmitglied ist sie nämlich bereits seit 2008. Der Zinnteller der damaligen Ehrung ziert den Flur zu Hause.

Elfriede von Seggern überreichte dem Verein ihr BTB-Wappen, das viele Jahre ihr Turnhemd zierte, und eine Eintrittskarte von 1959, die sich damals Mahlkarte nannte, vom Batu Bunta, wo sie selbst alle drei Tage tatkräftig mitwirkte. Das Thema der 17. Veranstaltung war damals: Viel Glück in der Jungmühle“.


  www.btb-bardenfleth.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.