Esenshamm Beim TV Esenshamm hat es einen Wechsel in der Führungsriege gegeben. Michaela Schwarting hat aus zeitlichen Gründen ihr Amt niedergelegt. Bei der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend in der Gaststätte Esenshammer Hof übernahm Doris Gerlach das Amt – zunächst kommissarisch. Vorstandswahlen stehen erst im nächsten Jahr auf der Tagesordnung.

Doris Gerlach ist nun Teil der dreiköpfigen Führungsriege, zu der auch Henning Oetjen und Ralf Buhrmann gehören. Sie leiten den Verein als gleichberechtigte Vorsitzende. Henning Oetjen blickte bei der Zusammenkunft auf das vergangene Jahr zurück. Er erinnerte vor allem an die Veranstaltungen zum 150-jährigen Bestehen des Vereins. Außerdem freute er sich über die Fertigstellung des Turnhallen-Anbaus, durch den der Verein eine zusätzliche Umkleidekabine bekommen hat. Sie wird vor allem von den Fußballern genutzt.

Pluspunkt Gesundheit

Ebenfalls erfreulich ist aus Sicht von Henning Oetjen die Auszeichnung mit dem Gütesiegel „Pluspunkt Gesundheit“ des Deutschen Turnerbundes. Der TV Esenshamm bekommt es für sein Angebot „Stressbewältigung und Entspannung“, das in diesem Jahr an den Start gehen soll. Ralf Buhrmann hatte die entsprechende Fortbildung besucht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Vorsitzende freute sich auch darüber, dass Doris Gerlach im TV Esenshamm eine Volleyball-Abteilung aufbauen will. Damit reagiere der Verein auf entsprechende Nachfragen. Neben Henning Oetjen trugen auch die weiteren Spartenleiter ihre Jahresberichte vor. Beim TV Esenshamm gibt es zurzeit sechs Abteilungen: Fußball, Pilates, Tischtennis, Faustball, Sportabzeichen und eine Hobby-Tischtennisgruppe. Sehr gut entwickelt sich nach den Worten von Henning Oetjen die Pilates-Sparte. Der Vorsitzende rechnet damit, dass in diesem Jahr eine dritte Gruppe auf den Weg gebracht werden kann.

Auch finanziell steht der Verein gut da. Schatzmeister Fritz Thaden berichtete von einer soliden Finanzlage. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Zu neuen Kassenprüfern wurden Jan Bahlmann und Klaus Lampe gewählt, Nachrücker ist Walter Oetjen.

Von den Mitgliedern, die im vergangenen Jahr die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen erfüllt hatten, waren Ralf Heruth und Walter Janßen anwesend. Sie wurden mit dem Sportabzeichen ausgezeichnet.

Henning Oetjen und Ralf Buhrmann zeichneten zudem langjährige Mitglieder aus: Jeweils eine Urkunde und einen Blumenstrauß erhielten Helga Oetjen und Sigrid Stuhrmann, die beide seit 50 Jahren dem TV Esenshamm angehören. Regina Stöver, Holger Degen und Michael Knebel halten dem TV Esenshamm seit 25 Jahren die Treue. Sie konnten nicht an der Versammlung teilnehmen und werden ihre Urkunden zu einem späteren Zeitpunkt erhalten.

Radtour am 21. Juni

Henning Oetjen schwor die Mitglieder bereits auf einen wichtigen Termin in diesem Jahr ein. Am 21. Juni soll wieder die traditionelle Fahrradtour des TV Esenshamm stattfinden. Natürlich hofft der Vorstand, dass dabei wieder viele Esenshammer mitradeln.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.