Jaderberg Das 40. Treffen der Bürger aus der Heimatgemeinde Grünhartau in Schlesien fand am Wochenende im „Schützenhof“ in Jaderberg beim neuen Wirt Jens Hullmann statt. Konrad Frenzel und Bärbel Barthelmeß hatten diese Jubiläumsveranstaltung vorbereitet. Herta und Alfred Wefer hatten sich wie immer um die Quartiere gekümmert, damit alle gut untergebracht werden konnten. Bereits am Freitag waren die ersten auswärtigen Grünhartauer angereist. Am Sonnabend begann um 11 Uhr im „Schützenhof“ die Jubiläumsfeier, das „Festla 2014“ ,wozu Konrad Frenzel über 50 Grünhartauer mit Anhang, darunter auch eine starke Gruppe aus Lemwerder sowie die ehemalige langjährige Schützenhofwirtin Ingrid Siemen begrüßen konnte. Aus Westfalen, Schleswig-Holstein, Bremen und Emden waren diesmal die Grünharter angereist, um an diesem Jubiläum teilzunehmen. Der älteste Teilnehmer dieser Jubiäumsfeier war der 92-jährige Kurt Rother aus Brake.

Konrad Frenzel ließ in seiner Ansprache die Nachkriegsjahre Revue passieren. Die ersten Treffen der Grünhartauer fanden zunächst in Neuenburg und Golzwarden statt, bevor sie in Jaderberg jährlich im Frühjahr mit dem Eisbeinessen und im September mit dem großen Treffen fortgeführt und so zur Tradition wurden. „In den ersten Jahren hatten wir auf unserem Treffen bis zu 170 Leute“, so Konrad Frenzel. Der nunmehr 83-jährige aus Colmar gab, verbunden mit einem Dankeschön, während des Jubiläums sein Amt an die 70-jährige Bärbel Barthelmeß, geborene Wahsner, aus Diekmannshausen ab. Als Dank und Anerkennung für ihre langjährige Organisationstätigkeiten wurden an Konrad und Emmi Frenzel und Alfred und Hertha Wefer Präsente überreicht. Nach dem Mittagessen folgte der gemütliche Teil mit Tanz und Unterhaltung. Bärbel Barthelmeß trug mit ein paar Döntjes zum Programm bei und sorgte mit dem Auftritt des Singkreises Schweiburg gleich für eine große Überraschung. Unter der Leitung von Marlies Renz sang der Singkreis bekannte Volkslieder. Überall an den Tischen gab es dann viel zu erzählen, es wurden Erinnerungen ausgetauscht und Bilder herumgereicht. Zum Abschluss wurden die Kerzen auf das Tanzparkett gestellt und die Besucher bildeten einen Kreis und sangen das Lied „Kein schöner Land…“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.