NORDENHAM Im Schnitt alle viereinhalb Minuten ein Tor geschossen – das ist die Bilanz von 80 Minuten Vollgasfußball der B-Juniorenfußballer des 1. FC Nordenham. Der FCN schoss sich gegen den GVO Oldenburg einen sagenhaften 17:2-Sieg heraus. „Die Mannschaft hat nach der sehr unglücklichen Niederlage in Friesoythe die richtige Reaktion gezeigt“, so FCN-Coach Peter Schultze.

Schnell erspielten sich die Nordenhamer gute Torchancen, doch bis zum 1:0 dauerte es immerhin 20 Minuten. Philipp Brüning nutzte eine Vorlage von Kai Bathe zur Führung. Fünf Minuten später legte Brüning das 2:0 nach und bis zur Pause erhöhten die Gastgeber durch drei Kopfballtore von Ömer Yagiz (26., 38.) und Bathe (30.) auf 5:0.

Im zweiten Durchgang brachen beim GVO Oldenburg endgültig alle Dämme, während der FCN weiter Angriff auf Angriff fuhr. Brüning erhöhte schnell mit einem Doppelpack auf 7:0 (42., 45.), ehe die Gäste durch einen Foulelfmeter zum Ehrentor kamen (51.). Der FCN kannte keine Gnade und legte noch unfassbare zehn Tore nach, darunter auch zwei Eigentore der bemitleidenswerten Oldenburger. Allein in den letzten sechs Minuten erzielten die Gastgeber sechs Treffer. Der GVO konnte in der 76. Minute immerhin noch seinen zweiten Treffer markieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Ende gewann Philipp Brüning das interne Wettschießen mit sechs Toren, ihm folgten Kai Bathe und Ömer Yagiz mit je drei Toren. „Ein großes Lob an das ganze Team. Wir haben immer wieder schön über die Außen gespielt, das konnte man sich sehr gut ansehen", freute sich Trainer Peter Schultze.

FCN: Janik Richter; Dennis Kloppenburg, Gerriet Stöver, Niklas Hinrichs, Oleg Cebulski, Hannes Hartfil, Torben Bittner, Ömer Yagiz, Jan Frerichs, Philipp Brüning, Kai Bathe; Marvin Göttler, Matthias Osobka, Kevin Ripken.

Tore: 1:0, 2:0 Brüning (20., 25.), 3:0 Yagiz (26.), 4:0 Bathe (30.), 5:0 Yagiz (38.), 6:0, 7:0 Brüning (42., 45.), 7:1 (51., Foulelfmeter), 8:1 Bathe (54.), 9:1 Bittner (56.), 10:1 Brüning (63.), 11:1 (68., Eigentor), 12:1 Brüning (74.), 13:1 Yagiz (75.), 13:2 (76.), 14:2 Hartfil (76.), 15:2 Bathe (77.), 16:2 (79., Eigentor), 17:2 Hartfil (80.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.