Brake Diese Außenseiterrolle haben sie sich verdient: Die Fußballer des SV Brake II sind in der Saison 2013/2014 die einzige Mannschaft aus der Wesermarsch in der Kreisliga V. Und dort wollen sie auch bleiben, sagt Tino Mathes, der die Landesliga-Reserve zusammen mit Timo Meischen trainiert und zur Meisterschaft in der 1. Kreisklasse geführt hat. „Unser Ziel ist es, die Klasse zu halten und die Mannschaft auf Dauer in der Kreisliga zu etablieren.“

Keine Frage: Das wäre ein riesiger Erfolg, sind sich die Braker doch der Tatsache bewusst, dass sie in der mit Mannschaften aus der Stadt Oldenburg und dem Ammerland besetzten Klasse den Status eines Sonderlings einnehmen. Das artikulieren sie zwar nicht öffentlich, aber sie wissen, dass sie keine Geschenke erwarten dürfen, wenn es im Abstiegskampf hart auf hart kommen sollte. Schließlich ist es ein offenes Geheimnis, dass sich die meisten Mannschaften der Liga die Fahrt nach Brake über die B 211 lieber sparen würden.

Sie werden in diesem Jahr auf eine Mannschaft treffen, die nahezu perfekte Voraussetzungen hat. Schließlich umfasst der Kader 22 Spieler. Mathes hofft, dass sich der Konkurrenzkampf auszahlt. „Über die Quantität der Spieler können wir uns nicht beklagen. Wie es mit der Qualität bestellt ist, wird sich natürlich erst im Laufe der Saison zeigen.“ Das klingt vorsichtig, aber der Klang der Stimme des Trainers verrät jede Menge Optimismus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sieben A-Junioren

Gleich sieben A-Jugendspieler verstärken den Meister der 1. Kreisklasse und bringen frischen Wind rein. „Sie hängen sich voll rein“, sagt Mathes. Und auch die Kommunikation mit erfahrenen Spielern wie Konstantin Mohr oder Marcel Silva sei hervorragend. „Die älteren Spieler gehen auf die jungen zu, und die jungen Spieler integrieren sich und übernehmen hier und da schon einmal das Kommando.“

Die Strukturen scheinen also zu stimmen. Allerdings ist noch offen, welche Spieler aus dem Kader der Landesliga-Mannschaft zur Zweiten stoßen werden. Vor diesem Hintergrund sieht Mathes das Ziel Klassenerhalt auch als gemeinsames Projekt in Zusammenarbeit mit der Ersten und den klassentieferen Braker Mannschaften an.

Daheim offensiv spielen

Auf dem Platz wollen die Trainer vor allem das Defensivverhalten ihrer Mannschaft stabilisieren. „Die ganze Mannschaft muss nach hinten arbeiten“, heißt die Parole. Die Taktik machen Mathes und Meischen jeweils vom Gegner abhängig. „Wir können nun mal nicht permanent hinten drinstehen“, sagt Mathes. Gegen spielstärkere Teams wie Jeddeloh II oder Ofenerdiek werde man vielleicht einen Tick defensiver spielen, „aber vor allem zu Hause wollen wir offensiv agieren“.

Im Herbst dieses Jahres können sich die Fußballinteressierten aus der Kreisstadt also auf Angriffsfußball satt freuen: Schließlich hat Brakes Zweite dann gleich sechs Heimspiele vor der Brust. Hintergrund ist die Kompletterneuerung des Kunstrasenplatzes an der Bahnhofsstraße. Die Kehrseite der Medaille: „Im Mai kommenden Jahres haben wir fast ausschließlich Auswärtsspiele“, sagt Mathes. Los geht’s aber erst einmal mit einem Heimspiel. Am 9. August, 19.30 Uhr, erwarten die Braker den Mitaufsteiger Polizei SV Oldenburg.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.