Salzendeich Auf zahlreiche Erfolge kann der Boßelverein Salzendeich in der Saison 2015/16 verweisen. Die besten Sportler aus dem Verein wurden jetzt von der Gemeinde Ovelgönne ausgezeichnet.

Die Ehrung nahm Bürgermeister Christoph Hartz (parteilos) vor. „Ich habe zwischendurch mal zugeschaut. Respekt davor, was ihr für Wurfweiten mit der Boßelkugel auf der Straße hinlegt“, sagte Hartz. Erneut ganz vorne landeten in der vergangenen Saison die beiden Söhne des Boßelvereinsvorsitzenden Jan-Dirk Meyer in den jeweiligen Einzelwettbewerben. Der D-Jugendliche Fabian wurde Kreismeister im Boßeln mit der Gummikugel. Anschließend gewann er jeweils die Bronzemedaille bei den Landes- und Verbandsmeisterschaften.

Der ältere Bruder Jonathan, wurde B-Jugend-Kreismeister mit der Holzkugel. Bei der Landesmeisterschaft sprang der Rang vier heraus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über eine Goldmedaille freute sich die B-Jugendliche Lea Bargmann, die mit der Gummikugel warf. Die beiden Einzelsportler Jonathan Meyer und Lea Bargmann waren auch mit dem Team erfolgreich. Sie gewannen zusammen mit Bennet Blohm, Nico Bärwinkel und Insa Bohmann, als gemischte Mannschaft in der B-Jugend den Kreismeistertitel. Bei den Landestitelkämpfen freute sich das Team über den Gewinn der Bronzemedaille.

Das Frauenteam schwimmt auch schon seit zwei Jahren auf einer Erfolgswelle. In der Vorsaison wurde die Meisterschaft in der 2. Kreisklasse Ammerland/Waterkant mit dem Viererteam gewonnen. Als Meister musste man nun in der 1. Kreisklasse mit doppelter Mannschaftsstärke, als Achterteam antreten Das Mannschaftsgefüge, eine so genannte Holz- und Gummigruppe passte perfekt zusammen.

Mit Nina Cordes, Antje Bunk, Miriam Fladung, Sabrina Holste, Marion Bargmann, Simone Siefken, Silke Cordes, Tanja Kruse, Simone Bärwinkel, Insa Bohmann, Kim Bohmann, Lea Bargmann und Meike Wiechmann konnte erneut auf den Meistertitel angestoßen werden.

Damit verbunden ist der Aufstieg in die 2. Kreisliga Ammerland/Waterkant. Mit einem dreifachem „Fleu herut“ schloss sich der Vereinsvorsitzende Jan-Dirk Meyer den Glückwünschen der Gemeinde an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.