Elsfleth Das Vereinsjahr 2014 des Segelclubs Weserstrand Elsfleth (SWE) stand ganz im Zeichen des 100-jährigen Jubiläums. Das in jeder Beziehung „heiße Festwochenende“ wurde auf dem Gelände des Yachthafens in Lienen vom 16. bis 18. Mai mit vielen Skippern und Gästen aus nah und fern ausgiebig gefeiert. Auf der Jahreshauptversammlung am Sonnabend im Bootshaus nahm der Vorsitzende des SWE, Jonny Giessel, die Gelegenheit wahr, allen Organisatoren und Helfern – darunter die Vereinsjugend – für deren Engagement zu danken. Besonderer Dank ging an Horst Zimmermann, Otto Ehlers, Bernd Steyer und Barbara Piotrowski.

„Wir haben unseren 100. Geburtstag im Jahr der Fußball-WM bei brasilianischem Wetter weltmeisterlich gefeiert. Jedem, der dabei war, sollte unser Jahrhundertereignis in bester Erinnerung bleiben“, hieß es im Jahresbericht, den Schriftwart Matthias Hasselder vortrug.

Auch die Schleuse wurde im Frühjahr mit dem Team um Axel Weidemann und Erhard Haseleu bei eisigen Temperaturen in einen einwandfreien Zustand gebracht und konnte rechtzeitig zum Jubiläumswochenende fertiggestellt gestellt werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Fest steht, dass die Räumarbeiten vor der Schleuse künftig nur unter Beachtung besonderer Auflagen vonstatten gehen können. Es müssen Bodengutachten genommen werden – und es gilt, Zeiten und Tiden einzuhalten.

Um Räumarbeiten in Zukunft zu vermeiden, wird derzeit der Bau einer Schlenge diskutiert. Ein gemeinsamer Antrag der Stadt Elsfleth als Eigentümer und dem SWE als Nutzer hat bereits positive Signale gebracht. Nach wie vor ist aber das Bootshaus inklusive Gelände ein beliebter Treffpunkt mit hohem Freizeitwert für Elsflether und Besucher aus der gesamten Region.

Auch die Vereinsjugend habe sich aktiv mit dem Ausschmücken der Hallen in die Arbeiten zum Jubiläum eingebracht, stellte Jugendwart Thorsten Gebken-Wiesensee fest. Ein weiterer Höhepunkt für eine Crew jugendlicher Skipper war der Segeltörn „Rund um Fünen“ im Sommer vergangenen Jahres.

Für ihre lesenswerte Dokumentation auf der Internet-Homepage des SWE erhielten die jungen Segler die „Skipperehrung 2014“.

Über die diversen Regatten der Saison berichtete Sportwart Peter Buchmann. Er wünschte sich künftig eine regere Beteiligung bei den Regatten.

Einstimmig wiedergewählt wurden der 2. Vorsitzende Heinz Onken, Kassenwart Kai-Uwe Seegers, Jugendwart Thorsten Gebken-Wiesensee (nach Vorschlag der SWE-Jugend), Sportwart Peter Buchmann sowie die Bootswarte Manfred Müller, Sven Pöpken und Michael Hass. Verabschiedet wurde Schriftwart Matthias Hasselder; die Versammlung wählte Thomas Schnare einstimmig zum Nachfolger.

Gratulationen gingen an Horst Zimmermann und Klaus Kuschmierz, beide gehören dem SWE seit 60 Jahren an. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Karl-Heinz Möhring und Otto Ehlers ausgezeichnet. 25 Jahre ist Dieter Dittmann Vereinsmitglied.

Zurzeit zählt der SWE 460 Mitglieder, davon 273 Aktive, 60 Passive, 103 Jugendliche unter 18 Jahren, 12 Jugendliche über 18 Jahre und 12 Ehrenmitglieder. An der Versammlung im Bootshaus nahmen 118 Mitglieder teil.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.