Rodenkirchen Knappe und bittere Heimniederlage: Am Sonntag haben die Kreisliga-Fußballer des AT Rodenkirchen mit 0:1 (0:0) gegen den BV Bockhorn II verloren.

Beide Mannschaften hatten Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen. Nervöse Fehlpässe und unüberlegte Zweikämpfe durchlöcherten das Spiel. Schiedsrichter Robin Melzer musste oft nach der gelben Karte greifen. Ein Spiel entwickelte sich erst in der zweiten Hälfte. Rodenkirchen verbuchte Chancen, Bockhorn kämpfte dagegen an. In der 64. Minute ließen die Gastgeber sich überlaufen. Den ersten Schuss konnte ATR-Keeper Christopher Mertins nur wegfausten. Der Ball landete direkt vor Maik Ligthart, der nicht lang fackelte und die Gäste in Führung brachte. „Das war die einzige Chance der Bockhorner und die haben sie genutzt“, sagte ATR-Trainer Thorben Geerken. Romano Schäfer (ATR) sah die Gelb-Rote Karte wegen wiederholtem Foulspiel. In Unterzahl schafften die Gastgeber keinen Ausgleich mehr.

„Am Ende gewinnt wer mehr Tore macht, nicht wer besser spielt“, sagte Geerken. Ein Unentschieden wäre in seinen Augen ein annehmbares Ergebnis gewesen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tor: 0:1 Maik Lightart (64.).

ATR: Mertins - Huth, Müller, Maas, Heckl, Schwarze, Bongartz, Schäfer, Rabe, Metz, Penshorn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.