Brake Von kleinen Tauben und Zwerghühnern bis hin zu großen Toulouser Gänsen reichte die gefiederte Vielfalt bei der Ausstellung, zu der am Wochenende die Braker Rassegeflügelzüchter eingeladen hatten. 46 Aussteller, davon zehn Jugendliche, präsentierten insgesamt 515 Tiere. „So viele hatten wir schon seit Jahren nicht mehr“, freute sich Vereinsvorsitzender Udo Penner. In der Ausstellungshalle an der Bahnhofstraße eröffnete Brakes stellvertretender Bürgermeister Gérard Rünzi die Schau.

Bevor die Öffentlichkeit die Zuchtergebnisse der Braker Geflügelfreunde bestaunen konnten, wurden die siegreichen Züchter mit Pokalen und Auszeichnungen geehrt. Der Roland-Schiefke-Pokal für die Jugendlichen und der Leistungspreis gingen an die siebenjährige Anna Kopka mit Bantam blau-gesäumt mit 474 Punkten. Zudem erhielt sie für ihre Bantam blau-gesäumt, die eine Gesamtpunktzahl von 567 Punkten erreichten, den Wanderpokal für die beste Gesamtleistung der Jugendgruppe. Anna kennt sich übrigens nicht nur mit der Geflügelzucht bestens aus, sie ist auch eine erfolgreiche Kaninchenzüchterin.

Der 1. Wanderpokal der Jugend ging an Johanne Marie Wendland, die mit ihren Zwerg Orpington gelb 460 Punkte holte. Den 2. Wanderpokal sicherte sich Sophia Wefer mit Zwerg New Hampshire goldbraun, die mit 369 Punkten bedacht wurden.

Vereinsmeister der Erwachsenen wurde Heino Wefer. Er errang mit seinen Australorps schwarz 474 Punkten und konnte ebenfalls einen von Ex-Bürgermeister Roland Schiefke gestifteten Pokal entgegennehmen. Der Leistungspreis in der Kategorie Enten und Hühner ging ebenfalls an Heino Wefer (Australorps schwarz, 569 Punkte). In der Kategorie Zwerghühner holte sich Hartmut Brüns den Leistungspreis (Ko Shamo gelb mit schwarzem Schwanz, 569 Punkte), in der Kategorie Tauben war Detlef Mandel mit Kölner Tümmler rot erfolgreich(569 Punkte).

Den Wanderpokal der Braker Brieftaubenzüchter erhielt Bernd Büsing für New Hampshire goldbraun (475 Punkte). Weitere Wanderpokale sicherten sich Udo Penner (Zwerg Barnevelder braun-schwarz, 475 Punkte), Harald Hohn (Bantam blau-gesäumt, 474 Punkte) und Timo Penner (Damascener eisfarbig mit schwarzen Binden, 474 Punkte). Den Pokal für den besten Zuchtstamm gewann Torsten Bruns mit Sachsenenten blau-gelb (287 Punkte). Den Pokal für das beste Zuchtpaar sicherte sich Herbert Grotheer (Show Racer blau-dunkel gehämmert, 189 Punkte).

Die Geflügelzüchter hatten die Schau ihrem in diesem Jahr verstorbenen Ehrenmitglied Alfred Gollenstede gewidmet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.