+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Tötungsdelikt bei Fleischunternehmen
Mann aus Essen stirbt nach Streit – 27-Jähriger festgenommen

Wesermarsch Die in der Bezirksliga spielenden Fußballerinnen der SG Großenmeer/Bardenfleth haben am Wochenende eine 0:2-Heimniederlage gegen den VfL Wilhelmshaven kassiert. Dagegen feierte der TSV Abbehausen in der Aufstiegsrunde der Kreisliga einen Kantersieg, während der SV Brake auswärts einen Punkt holte.

Bezirksliga: SG Großenmeer/Bardenfleth - VfL Wilhelmshaven 0:2 (0:0). Die Partie spielte sich in der ersten Halbzeit meistens im Mittelfeld ab. Die Gäste vergaben in der 15. Minute ihre erste Chance zur Führung. Auf der anderen Seite hatte Anne Gebken das 1:0 nach toller Vorarbeit der engagierten Tanja Mönnich auf dem Fuß – doch auch sie verzog.

Nach der Pause hatte der VfL zunächst die besseren Möglichkeiten. Aber er verschoss unter anderem einen Handelfmeter. In der 76. Minute gingen die Gäste dann doch in Führung: Sabrina Kromminga hatte einen Ballverlust der Großenmeerer Abwehr bestraft. Kurz darauf sorgte Sina Scharrenbeck mit dem 2:0 für die Entscheidung (79.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Kromminga (76.), 0:2 Scharrenbeck (79.).

Großenmeer: Christina Tenzer, Lena Kikker, Julia Mönnich, Kaatje Scheibel, Anne Gebken, Sonja Tietjen, Beke Logemann, Tanja Mönnich, Ann-Kristin Lameyer, Laura Bünting, Birte Naber. Eingewechselt: Julia von Lienen, Annika Bunjes, Nina Schröder, Tina Schröder

Kreisliga, Aufstiegsrunde: TSV Abbehausen - SG Husbäke/Süddorf/Edewechterdamm 10:0 (6:0). Lockerer Sieg für Abbehausen: „Endlich haben wir mal die Torchancen genutzt“, freute sich TSV-Trainer Reiner Ahlers. Sarah Joachimsthaler (5.) und Samantha Müller (14.) hatten früh getroffen. Dann kam die Zeit von Ann-Christin Luga: Sie traf noch vor der Pause viermal. Zwar spielten die Gäste nach der Pause etwas aggressiver, aber der TSV hatte keine Probleme, den Vorsprung zu vergrößern.

Tore: 1:0 Sarah Joachimsthaler (5.), 2:0 Samantha Müller (14.), 3:0, 4:0, 5:0, 6:0 Ann-Christin Luga (18., 26., 32., 41.), 7:0 Kea Sophie Klein (62.), 8:0 Ann-Christin Luga (64.), 9:0, 10:0 Samantha Müller (78., 83.).

TSV: Melanie Klockgether - Wiebke Wessels, Merle Emmert, Sabrina Hannebohn, Lisa Bultmann, Annika Büsing - Alexa Kasper, Alkje Detmers, Samantha Müller, Sarah Joachimsthaler - Kea Sophie Klein, Ann-Christin Luga.

SV Friedrichsfehn - SV Brake 0:0. Die Brakerinnen fanden nicht wirklich zu ihrem Spiel. Zwar hatten beide Mannschaften in der doch recht flotten Partie Chancen, aber „uns fehlten die Spritzigkeit und die Passgenauigkeit“, sagte Brakes Trainer Jonny Peters, lobte aber im gleichen Atemzug die Kampfkraft seiner Mannschaft – und seine Torhüterin Isabel Krummacker. „Sie hat uns in der 35. Minute mit einer Glanztat das Unentschieden gerettet“, sagte Peters, der schon dem Derby am Sonntag gegen Abbehausen entgegenfiebert. „Es wird ein ganz schweres Spiel. Aber vielleicht werde ich auch für die eine oder andere Überraschung sorgen.“

SV Brake: Isabel Krummacker, Lan Jie Pham, Katarina Dzambas, Lena Kemmeries, Kira Rostalski, Laura Ruck, Alina Prophet, Nabila Hamijou, Kerryn Heise, Selina Schinkel, Sarina Büsing; Ivana Rostalski, Monika Slota, Irina Katzendorn.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.