Altjührden /Wesermarsch Nur wenige Bestleistungen hat es nach der Zwangspause im ersten Werfen der Saisonmeisterschaft der Nachwuchs-Klootschießer in Altjührden gegeben. Dennoch glänzten insbesondere die Talente aus Wesermarsch beim dritten Durchgang der Serie.

Der Sportplatz mit sandigem Untergrund in Altjührden sorgte für gute Wettkampfbedingungen. Feldobmann Stefan Bruns war erfreut, dass 32 Starter ihr Können unter Beweis stellten. Zudem teilte er mit, dass das im Vorjahr ausgefallene Werfen um das Hartwarden-Schild auf Sonnabend, 27. Januar, in Stollhamm terminiert wurde.

In Altjührden legte der F-Jugendliche Tom Rüthemann, mit dem 250-Gramm-Kloot 15,20 Meter vor. Damit steigerte der Mentzhauser seine bisherige Bestleistung um 1,80 Meter. Bei den E-Jungen siegte Lasse Cordes (Büppel/ 25,70 m), gefolgt von Devin Hillmer (Mentzhausen/25,55 m) und Simon Specht (Hollwege/22,80 m), Lukas Böschen (Schweewarden/21,50 m), Benjamin Lasse Martens (Petersfeld/19,10 m) und Finn Borchers (Mentzhausen/18,30 m). Der D-Jugendliche Rian Büthe (Mentzhausen) warf 23,30 Meter weit.

Bei den C-Jungen setzte sich mit großem Vorsprung Dominik Köster (Langendamm/Dangastermoor/42,90 m) durch. Auf den weiteren Podestplätzen folgten Ihno Riesenbieter (Schweewarden) und Keven Specht (Hollwege/34,80 m). Dahinter landeten Jardo Bolles (Kreuzmoor/33,80 m), Raik Büthe (Mentzhausen/30,40 m), Gerrit Leffers (Hollwege/24,30 m) und Tjard Poplawski (Moorburg/25,00 m).

Der B-Jugendliche Thore Bruns (Waddens) warf den 375-Gramm-Kloot auf 58,30 Meter. Die Konkurrenz der A-Jungen führte Bjarn Bohlken (Grabstede/70,50 m) vor Rico Wefer (Mentzhausen/60,10 m) an. Den 475-Gramm-Kloot katapultierte der Junior Sören Bruhn auf 74,35 m, was für den Schweinebrücker eine Steigerung von 55 Zentimetern bedeutete. Janik Bruns (Abbehausen) folgte mit 58,20 Metern.

Bei den E-Mädchen zeigte Finja Frels (Mentzhausen) ihr Talent mit 20,55 Metern. Sina Köhne kam mit 19,90 Metern nahe an diese Weite heran. Louisa Rüthemann (Mentzhausen/14,70 m) wurde Dritte. In der weiblichen C-Jugend war Johanne Hobbensiefken eine Klasse für sich. Die für Westerscheps startende Varelerin warf 46,70 Meter weit, was eine erneute Steigerung von 2,45 Metern mit der Technik Schlagballwurf bedeutete. Auf den weiteren Plätzen folgten drei Mentzhauserinnen – Janna Meiners, Jolien Lameyer (beide 36,60 m) und Johna Wefer (25,80 m).

Gut aufgelegt zeigte sich in Altjührden eine weitere Aktive aus Petersfeld. Die B-Jugendliche Zarah Marie Martens kam mit dem 375-Gramm-Kloot auf 32,60 Meter, was eine persönliche Steigerung von 4,05 Metern bedeutete. Bei den A-Mädchen siegte Mareile Folkens (Waddens/ 43,00 m). Dahinter reihten sich Lena Schüler (Esenshamm/41,10 m) und Andrea Sophie Martens (Petersfehn/30,50 m) ein. Die Juniorin Neele Bruns (Waddens) warf die Klootkugel 33,00 Meter weit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.