Abbehausen Alles im Lot beim Schützenverein Abbehausen: Die Zahl der Teilnehmer am Schützenfest nimmt zwar immer weiter ab, aber sonst gibt’s bezüglich der Vereinsaktivitäten nichts zu meckern. Die Leistungen der Schützen bei Turnieren sind gut. Und der Vorstand? Ohne Wenn und Aber wurde er wiedergewählt.

Und trotzdem dauerte die Jahreshauptversammlung länger als erwartet. Dafür gab’s mehrere Gründe. Zunächst ging es um die Änderung der Satzung aufgrund neuer gesetzlicher Regelungen. Bei Auflösung des Vereins, so stand es bisher geschrieben, gehe das Vereinsvermögen an die Stadt Nordenham über. Dies müsse jetzt präziser formuliert werden, sagte Präsident Hergen Albers. Nach längerer Diskussion einigten sich die Schützen auf Anregung von Dr. Hans Schmidt darauf, künftig die Hospizhilfe Nordenham zu begünstigen.

Dann ging es um die Mitgliedschaft im Kreissportbund. Mehrere hundert Euro koste sie im Jahr – aber welchen Nutzen habe der Verein, wurde gefragt. Eine Entscheidung traf die Versammlung zwar noch nicht, doch die Tendenz, so Hergen Albers, gehe in Richtung Kündigung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schließlich wurde die Frage gestellt, in welcher Verantwortung ein Verein stehe, wenn ein Schütze hier seinen Waffenkundeschein für Großkaliber erlange, dann aber nicht mehr zum Training erscheine. Die Rechtsauskunft, erklärte Hergen Albers, sei eindeutig: Der Verein sei dann nicht mehr in der Verpflichtung.

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung ging es um notwendige Investitionen, denn aufgrund eines Gutachtens ist dem Verein die Auflage gemacht worden, die Wände und die Decke des Schießstandes neu und glatt zu verkleiden.

Traditionell endete die Versammlung mit der Ehrung langjähriger Mitglieder: Karl-Heinz Wedemeyer wurde für 50 Jahre Treue geehrt, Udo Venema für 40 Jahre und Horst Androsch und Bernd Schade für 30 Jahre sowie Rolf Hecken (25 Jahre), Dr. Holger Curth (20 Jahre) und für zehn Jahre Jutta und Hubertus Ringk, Silke Stüttchen und Rolf Wenige. Quasi „außer der Reihe“ dankte Hergen Albers aber auch Hubert Kirsch für 35 Jahre und Jürgen Lang für 5 Jahre Vereinszugehörigkeit.

Die Vorstandswahlen bestätigten Hergen Albers als Präsident und Hubertus Ringk als seinen Stellvertreter. Gewählt wurden weiterhin Jürgen Lang als Kassenwart, Klaus-Walter Lange (Bogenwart), Reinhold Hodel (Sportwart), Wilfriede Lang (Schriftführerin) und Reiner Falk (EDV-Beauftragter). Als Kassenrevisoren agieren künftig Christian Müller und Jochen Laarmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.