WESERMARSCH Fußball, Kreisliga IV: SV GödensAT Rodenkirchen (Sonntag, 7. Oktober, 15 Uhr). Im Duell der Neulinge scheint die Favoritenstellung eindeutig zu sein. Der AT Rodenkirchen hat seit seiner Auftaktniederlage in Varel nicht mehr verloren und als Fünfter mit 14 Punkten schon elf Zähler mehr als der Vorletzte aus Gödens auf dem Konto. „Wir haben aber keinen Grund überheblich zu sein. Gödens wird sicherlich kämpfen“, warnt ATR-Coach Sven Schmikale seine Schützlinge, zumal der Rasenplatz tief und kraftraubend sein könnte. Stefan Eckert fehlt beruflich bedingt, auch die Studenten Michael Dietrich und Adrian Manke sind nicht dabei, so dass Libero Sven Nordhausen sowie Alexander Trigg und Florian Schulz die Abwehr bilden.

FC FW Zetel1. FC Nordenham II (Sonntag, 15 Uhr). Die 0:3-Heimniederlage gegen den TSV Abbehausen ist verdaut. „Wir haben erkannt, dass beide Seiten andere Ziele verfolgen, für uns geht es einzig nur um den Klassenerhalt“, betonte FCN-Trainer Nico Verhoef, der sich beim heimstarken Team aus Zetel durchaus einen Punktgewinn ausrechnet. „Wir werden uns zwar nicht hinten rein stellen, müssen aber auch einmal ergebnisorientiert agieren“, verlangt Verhoef keine Schönheitspreise von seinem Team, zumal es personelle Probleme gibt. Malte Hedemann, Daniel Claasen und Stefan Marek sind privat verhindert, Frederik Lachnitt (Bundeswehr) ist ebenso nicht dabei. Der Einsatz von Tuncay Babacan (leichte Grippe) ist fraglich.

Kreisliga V: FC RastedeSC Ovelgönne (Sonntag, 15 Uhr). „Uns erwartet ein heißer Tanz“, weiß Ralf Decker, Trainer des SC Ovelgönne. Denn Rastede, das sich nach dem 2:2 beim SV Brake II verschaukelt fühlte und die wichtigen Spieler Eugen und Alexander Frank per Roter Karte verlor, will sich mit einem Sieg über Ovelgönne revanchieren. Allerdings kommt der Neuling mit etwas Rückenwind in dieses Spiel, so erhofft sich der Coach. Der 4:2-Heimsieg gegen den FSV Westerstede sorgte dafür, dass die Rote Laterne an den SV Ofenerdiek weiter geleitet werden konnte. „Wir müssen diese Leidenschaft wie gegen Westerstede jetzt immer in die Waagschale werden, dann sind auch auswärts Punktgewinne drin“, so Decker, der bis aus Markus Wolf und Malte Hilgemeier, die kommende Woche operiert werden, alles an Bord hat. Außerdem wird zur Winterpause Murat Tayser vom TuS Elsfleth zum SCO wechseln.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kreisliga VI: Tur Abdin DelmenhorstSpVgg Berne (Sonntag, 14.30 Uhr). „Wir dürfen uns von der Hektik bei Tur Abdin nicht anstecken lassen“, verlangt Uwe Neese, Trainer des Tabellenviertletzten im Duell beim Drittletzten der Liga volle Konzentration. Möglichst lange ein 0:0 halten, dem Gastgeber die Aufgabe dabei so unangenehm wie möglich machen, lautet das erste Ziel. „Steht es lange 0:0, bekommen wir unsere Chancen“, vermutet Neese, der noch um den Einsatz von Jenagam Jegatheswaran bangt. Ansonsten stehen alle Spieler des kleinen Kaders diesmal zur Verfügung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.