WESERMARSCH Fußball, Kreisliga IV: VfL Wilhelmshaven1. FC Nordenham II (heute, 15 Uhr). Nach den beiden Pflichtsiegen beim Schlusslicht SC BG Wilhelmshaven sowie gegen den Vorletzten SV Gödens vor einer Woche, muss sich die FCN-Reserve nun einer ganz schweren Aufgabe widmen. Denn der Gastgeber VfL Wilhelmshaven ist Tabellenzweiter nur einen Punkt hinter dem Spitzenreiter Heidmühler FC II. „Ich hoffe, der Schwung der beiden letzten Erfolge hilft uns, beim VfL zu bestehen“, geht Trainer Nico Verhoef die Aufgabe ruhig an. Auf dem Kunstrasenplatz erwartet die Gäste eine spielstarke Mannschaft, die viel Druck machen wird. „Wir werden uns nicht verstecken und auf unsere Chancen warten. Vielleicht gelingt uns eine Überraschung“, so Verhoef, der auf Tuncay Babacan (privat verhindert) verzichten muss. Der Einsatz von Frederik Lachnitt (Bundeswehr) und Thorsten Gutmann (beruflich bedingt) ist fraglich.

TV NeuenburgAT Rodenkirchen (heute, 15 Uhr). In Neuenburg gewinnen und anschließend den Turnerball des ATR feiern – so etwa sieht die Marschroute des Neulings heute aus. „Wir sollten die Niederlage in Obenstrohe, wo wir völlig daneben waren, verkraftet haben und fahren selbstbewusst nach Neuenburg“, sieht sich Trainer Sven Schmikale in einer guten Position. Denn mit einem Sieg beim Tabellenelften könnte der Abstand auf zehn Punkte ausgebaut und ein guter Puffer zur Abstiegsregion aufgebaut werden. Stefan Eckert (gesperrt) fällt aus. Dafür sind Kai Schäfer und Stefan Meljes wieder zurück. Andreas Kanatschnig aus der ATR-Dritten stößt zum Kader hinzu.

Kreisliga V: SV OfenerdiekSC Ovelgönne (heute, 14.30 Uhr). „Verlieren dürfen wir auf keinen Fall, sonst wird der Abstand zum rettenden zwölften Platz zu groß“, versucht Ralf Decker, Trainer des Neulings SC Ovelgönne, seinem Team einzuschärfen. Denn der Gastgeber aus Ofenerdiek belegt mit zehn Zähler jenen zwölften Rang, der zum Klassenerhalt reichen würde. Mit seinem ersten Auswärtssieg würde der Neuling Ofenerdiek überflügeln. Allerdings sind die Gastgeber unberechenbar, konnten sie vor Wochen den Tabellenfünften TuS Lehmden mit 8:2 besiegen. „Wir dürfen den SV nicht ins Spiel kommen lassen“, hofft Decker, möglichst lange wie beim FC Rastede, als ein 0:0 heraussprang, ohne Gegentor zu bleiben. Vor der Saison gehörte der Gastgeber um Torjäger Sandro Uschkurat (fünf Treffer) sogar zum Kreis der Titelanwärter. Aber das Team von Trainer Bodo Gucanin kam bislang nicht in Schwung. „Ich hoffe, das bleibt so“, meinte Ralf Decker, der

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

bis auf Glenn Miller, der arbeiten muss, alles an Bord hat. Mit André Bruns und Kevin Hayessen fahren zwei Spieler aus der Zweiten Mannschaft mit.

Kreisliga VI: RW Hürriyet DelmenhorstSpVgg Berne (Sonntag, 4. November, 14.30 Uhr). Die Aufgabe für die Spielvereinigung ist denkbar einfach, denn die Gastgeber sind Tabellenzweiter und klarer Favorit, haben mit 28 Zähler doppelt so viele Punkte auf dem Konto wie Berne. „Wir werden versuchen, möglichst lange ein 0:0 zu halten, damit Unruhe bei unserem Gegner aufkommt“, wird Trainer Uwe Neese eine stark defensiv orientierte Mannschaft aufbieten, die sich auf sehr quirlige und schnelle Stürmer einstellen muss. Sehr fraglich ist der Einsatz von Jenagam Jegatheswaran (Nasenbeinbruch).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.