Berne Eine von Oma vermisste Katze rief in der Berner Turnhalle am Freitagabend die Feuerwehr zu einem überaus akrobatischen „Großeinsatz“ auf den Plan. Mit flotten Rhythmen, einem genial konstruierten Bühnenbild, jeder Menge „special Effects“, einer erstaunlich rüstigen Oma und atemberaubenden Kunststücken stellte die Showturngruppe des Stedinger Turnvereins bei einer öffentlichen Generalprobe ihre neue Show vor, bevor es tags drauf zur Qualifizierung für den Einzug ins Landesfinale zum „Rendezvous der Besten“ nach Bad Iburg ging.

Aufwendiger Aufbau

Von dem eigens dazu konstruierten Reck, das der 2. Vorsitzende, Übungsleiter und Mitwirkende Hannes Ibbeken bei der Begrüßung den gespannt wartenden Bernern ankündigte, war aber erst einmal nichts zu sehen. Stattdessen fiel der Blick auf ein fast 16 Quadratmeter großes Abbild der geöffneten Berner Fahrzeughalle, zu der die dank einer Spende des Herstellers original eingekleideten „Feuerwehrkameraden“ zum artistischen Einsatz mit eigenwilligen Turngeräten wie Leiter oder Schlauch ausrückten. Das „Feuerwehrhaus“ kurz umgedreht – und schon konnte die äußerst kurzweilige Katzenrettung in der Luft und am Boden mit jeder Menge gekonnten Schwüngen, Sprüngen oder rauchenden Hydranten beginnen.

Nach der Teilnahme am Turnfest Welt-Gymnaestrada in Helsinki entstand Weihnachten 2015 bei den erfolgreichen Berner Showturnern die Idee zur neuen Show, mit der beim „Rendezvous der Besten“ angetreten werden soll. Extrem aufwendig mit immer neuen Hürden verbunden waren die Vorbereitungen, die es im Vorfeld zu meistern galt, hieß es.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unerwartet unnachgiebig sei beispielsweise das transportable Reck gewesen, das Detmar Voigt den Sportlern ganz nach ihren Vorstellungen zusammengeschweißt hat – eine Herausforderung bei der in der neuen Show für das Publikum jedoch nichts mehr zu merken war. Jaron Wenke als Oma, Peter Schmeißer als Katze sowie das aus Jannik Körber, Birk Büschen, Hannes und Behrend Ibbeken, André Homburg und Markus Schnare bestehende Feuerwehrteam begeisterten das Publikum nicht nur bei ihrer gelungenen Generalprobe.

Schippe drauf legen

Mit dem zweithöchsten Prädikat „Ausgezeichnet“ und tosendem Applaus wurde die Performance der Stedinger Showturngruppe beim Vorentscheid in Bad Iburg belohnt. Ibbeken und seinem Team reicht das allerdings noch nicht.

Bis zum Antritt beim Landesfinale des „Rendezvous der Besten“ am 6. Mai in Oldenburg wollen alle noch eine Schippe drauf legen – schließlich ist das Ziel der Berner wieder das Bundesturnfest in Berlin.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.