Elsfleth Die Handballerinnen des Elsflether TB scheinen gut gewappnet für die am Sonnabend beginnende Landesliga-Saison zu sein. Um 17.30 Uhr tritt die Mannschaft von Trainer Ulrich Adami bei der HSG Neuenburg/Bockhorn an. Dort soll der Grundstein für eine erfolgreiche Spielzeit gelegt werden.

Nachdem die Elsfletherinnen vor einem Jahr aus der Oberliga abgestiegen waren, gab Adami kein konkretes Saisonziel aus – zurecht, wie sich herausstellen sollte. Die Hinrunde verlief nicht wie erhofft. Zeitweise war der ETB den Abstiegsplätzen sehr nahe.

Doch spätestens seit der Verpflichtung von Carlos Ghanito im Winter als Fitness-Trainer ging die Formkurve steil nach oben. Am Ende sprang der dritte Platz heraus.

Angesichts der starken Rückrunde hält sich Adami mit dem Saisonziel in diesem Jahr nicht zurück. „Wir wollen auf einen der ersten beiden Plätze landen“, sagt der Trainer.

Für dieses Ziel haben die Elsfletherinnen in der Vorbereitungszeit viel getan. Beinahe täglich standen Übungseinheiten auf dem Programm. Zwei Aspekte standen dabei im Vordergrund. Durch die gesteigerte Fitness sollen die Spielerinnen noch schneller zum Abschluss kommen. Aber nicht nur bei Tempogegenstößen, sondern auch über die zweite Welle. „Das hat in den Testspielen schon ganz gut geklappt“, sagt Adami.

Das Hauptaugenmerk richtete der Trainer aber auf die Abwehr. „Wir wollen aggressiver und offensiver decken“, so Adami. Dazu wurden mehrere Varianten einstudiert. Die etablierte 6:0-Deckung bleibt bestehen, aber auch ein 3:2:1 oder 5:1 ist je nach Spielsituation denkbar.

Der Angriff blieb aber auch nicht außen vor. Florian Doormann, derzeit verletzter Spielmacher der Oberliga-Männer, ging mit den Spielerinnen einige neue Spielzüge durch.

Personell hat sich beim ETB wenig verändert. Anja Mielke hat aus privaten Gründen aufgehört, dafür stößt Franziska Sommer aus der A-Jugend der HSG Stedingen zum Kader. Für sie und die anderen jüngeren Spielerinnen besteht zudem die Möglichkeit, in der neugegründeten zweiten Mannschaft Spielpraxis zu sammeln.

Der Kader des ETB

Tor: Lena von Seggern.

Feld: Sandra Wagenaar, Janine Matschei, Christin Dubberke, Lena van Dreumel, Jessica Krause, Jennifer Adami, Ruth Nowack, Jaqueline Finger, Jana Oberegger, Aline Buttelmann, Ayleen Breipohl, Mareike Thümler, Franziska Sommer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.