WILHELMSHAVEN „Um es vorweg klar zu stellen, wir hatten im Spitzenspiel bei TSR 09 Olympia Wilhelmshaven in der Offensive nichts zustande gebracht und daher auch verdient 0:1 verloren“, sagte Horst Wulf, Fußballobmann des 1. FC Nordenham bei seiner Berichterstattung des Spiels beim Tabellenführer. Ein Lob hatte er nur für die Defensivarbeit der Mannschaft übrig.

Wulf nannte auch einen Grund für die Niederlage: „Wir haben von November bis jetzt nur in der Halle oder auf Kunstrasen trainieren können. Wir haben während der vergangenen Woche den Platzwart am Plaatweg gebeten, wegen der Vorbereitung den Naturrasen an einem Tag für kurze Zeit freizugeben. Das Wetter war zwar gut, doch unsere Bitte wurde strikt abgelehnt.“

Torchancen für den FCN gab es in Wilhelmshaven keine einzige. TSR-Trainer Andreas Horn freute sich wegen der drei Punkte: „Uns ist es gelungen, den torgefährlichen Dominik Juhrs ganz auszuschalten. Einzig Christopher Nickel zeigte ansatzweise, was in ihm steckt. Er allein konnte es zum Glück nicht richten.“ Das Tor des Tages fiel in der 89. Minute durch Stefan Wunder. Wunder war es auch, der in der 40. Minute mit einem Foulelfmeter an René Albers scheiterte. Der konnte das Leder zwar nur abklatschen lassen, doch den Abpraller jagte Wunder frei stehend aus kurzer Entfernung in die Wolken. Albers hatte zuvor Jannis Chrissochoidis im Strafraum zu Fall gebracht. Chrissochoidis vergab zwei weitere gute Torchancen für die Gastgeber. Sascha Richter (39.) traf für den TSR nur das Aluminium.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir müssen und werden jetzt mit der Rolle als heißer Meisterschaftsanwärter leben. Schließlich haben wir nach dem VfL Wilhelmshaven vergangene Woche jetzt mit dem FCN einen weiteren Titelkandidaten geschlagen“, sagte Horn abschließend.

FCN: Albers; Wohlrab, Lutz, F. Lachnitt, van Berkel, Renken (31. Hülsmann), Stehfest, Dilbaz (56. Kühn), Nickel, J. Lachnitt, Juhrs.

Tor: 1:0 Wunder (89.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.