WESERMARSCH Die B-Junioren-Fußballer des SV Brake sind nur mäßig aus der Winterpause herausgekommen. Die Mannschaft des Trainergespanns Kersten Mielke/Ralf Steinke verlor beim TSV Ganderkesee mit 0:2 (0:1). Derweil hat der TSV Abbehausen dem TuS Eversten die zweite Saisonniederlage beigebracht. Die Mannschaft der Trainer Michael Wendland und Matthias Hoppe gewann beim Titelaspiranten 2:0 (0:0).

Derweil ist der 1.FC Nordenham erstmals auswärts ohne Gegentor geblieben. Beim FSV Westerstede kam die Elf des neuen Trainergespann Wolfgang Kolwitz/Gunnar Emmert zu einem 0:0.

TSV Ganderkesee - SV Brake 2:0 (1:0). Wegen des schlechten Wetters hatte Brake kaum trainiert und keine Vorbereitungsspiele absolvieren können. Das machte isch bemerkbar, obwohl die Braker in der ersten Halbzeit einige gute Torchancen kreierten. Chris Riedinger (4., 19.), Ozan Angül (25.) und Thorne Apfelstädt (38.) scheiterten aussichtsreich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf der anderen Seite nutzte der TSV seine einzige Chance. Nach einem Freistoß und einem anschließendem Drehschuss im Braker Sechzehner ging der TSV in Führung (18.).

Brake blieb überlegen, fing sich aber nach einer Ecke einen Konter, den Hauke Dinske-Riesenbeck nur mit einem Foul im Strafraum stoppen konnte. Die Folge: Der Stürmer erhielt eine Zeitstrafe, Ganderkesee verwandelte den fälligen Elfmeter (50.). Kurze Zeit später musste Philipp Winkler fünf Minuten zuschauen. Brakes Spiel erlitt einen Bruch. Der TSV-Sieg geriet nicht mehr in Gefahr. „Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg für Ganderkesee verdient. Wir haben es verpasst, unsere Chancen im ersten Abschnitt zu nutzen“, sagte Coach Kersten Mielke.

SVB: Lars Horstmann - Thomas Bergen, Philipp Winkler, Niklas Karim Cekici, Luca Stephan, Tobias Steinke, Thorne Apfelstädt, Alexander Bahlmann, Ozan Angül, Chris Riedinger, Daniel Meischen. Eingewechselt wurden Sharbel Saoumi, Hauke Dinske-Riesenbeck und Christoph Hilpert.

TSV Eversten - TSV Abbehausen 0:2 (0:0). Die Gastgeber waren zwar spielerisch besser, doch die Abbehauser kämpften vorbildlich. Die Defensive stand hervorragend. Sie ließ kaum Chancen zu. Niklas Budde und Steffen Blohm sorgten bei Kontern immer wieder für Entlastung. Kurz nach der Pause war Niklas Budde entscheidend an der Führung beteiligt. Seinen Schuss konnte Everstens Keeper nur abklatschen lassen. Tim Rosenau staubte erfolgreich ab (47.).

Die Hausherren reagierten mit weiteren Angriffsbemühungen, doch die TSV-Abwehr hielt diesen stand. Mehr noch: Abbehausen baute seine Führung aus: Ein Oldenburger Spieler lenkte einen Eckstoß von Steffen Blohm ins eigene Netz. „Danach passierte nicht mehr viel“, sagte Trainer Michael Wendland zufrieden. „Der Sieg war hart erkämpft. Nach dem Abpfiff waren die Jungs völlig platt.“

Tore: 0:1 Rosenau (47.), 0:2 (64., Eigentor).

TSV: Niklas Nelke - Nico Bischoff, Niklas Kirsch, Nico Beerepoot, Bastian Wendland, Niklas Stoffers, Tim Rosenau, Frederik Grzybowski, Fabian Plate, Niklas Budde, Steffen Blohm. Eingewechselt wurden Bastian Möhlmann und Philipp Böckmann.

FSV Westerstede - 1. FC Nordenham 0:0. Die beiden Trainer hatten sich in diesem Kellerduell zwar einen Sieg gewünscht, doch mit der Leistung und mit dem Auftreten waren sie zufrieden. „Genau wie die Westersteder haben unsere Jungs alles gegeben“, meinte Kolwitz.

Nach zuletzt fünf Niederlagen in Serie galt das Hauptaugenmerk der Disziplin. Spielerische Höhepunkte sahen die Zuschauer nur wenige, so dass das torlose Unentschieden letztlich in Ordnung ging. „Auf diese Leistung können wir aufbauen“, meint Kolwitz. Noch ist nichts verloren. Der FCN belegt zwar weiter den vorletzten Rang – der Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt aber lediglich vier Punkte.

Tore: Fehlanzeige.

FCN: Cedric Böger - Florian Kolwitz, Sevki Tuncer, Arthur Scheifel, Nico Ölrichs, Ahmet Direk, Henrik Bielefeld, Muaz Cinko, Yusuf Yildirim, Burak Yildiz, Engin Tavan. Eingewechselt wurden: Arsen Kloz und Fadi Ibrahim.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.