WESERMARSCH Die B-Jugend-Fußballer des TSV Abbehausen haben ihr erstes Bezirksliga-Punktspiel nach der Winterpause mit Bravour bewältigt. Gegen den TV Metjendorf gewann die Mannschaft der beiden Trainer Michael Wendland und Matthias Hoppe daheim mit 8:2 (5:2).

Auch die A-Jugend des SV Brake ist optimal aus der Winterpause gekommen. Das Team des Trainergespanns Timo Meischen/Tino Mathes gewann gegen den VfL Löningen zu Hause mit 3:1 (2:0).

B-Junioren, Bezirksliga: TSV Abbehausen - TV Metjendorf 8:2 (5:2). Den Grundstein für den Sieg legte der TSV in der Anfangsphase. Niklas Budde (2) und Steffen Blohm schossen eine 3:0-Führung heraus. Metjendorf kämpfte sich zwar noch einmal auf 2:3 heran. Aber der TSV konterte noch vor der Pause mit zwei weiteren Treffern. Im zweiten Durchgang versuchten die Gäste lediglich, die Niederlage in Grenzen zu halten, statt die Wende herbeizuführen. Aber das ging schief. Steffen Blohm, Niklas Budde und Bastian Wendland per Strafstoß schraubten das Ergebnis noch auf 8:2 in die Höhe. Sogar ein zweistelliger Sieg wäre möglich gewesen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Blohm (7.), 2:0 Budde (13.), 3:0 Budde (20.), 3:1 (23.), 3:2 (26.), 4:2 Blohm (28.), 5:2 Plate (39.), 6:2 Blohm (50.), 7:2 Budde (65.), 8:2 Wendland (78., Foulelfmeter).

TSV: Arne Frerichs - Nico Bischoff, Nico Beerepoot, Bastian Wendland, Niklas Stoffers, Tim Rosenau, Fabian Plate, Samantha Müller, Elias Zehl, Niklas Budde, Steffen Blohm. Eingewechselt wurden Till Wickner und Bastian Möhlmann.

A-Jugend, Bezirksliga: SV Brake - VfL Löningen 3:1 (2:0). Trotz der durchwachsenen Vorbereitung aufgrund der Wetterverhältnisse starteten die Kreisstädter motiviert. Ein Schuss vom früh eingewechselten Timo Bosse wurde auf der Torlinie geklärt (10.). Doch nur 60 Sekunden später verwertete Tammo Machheit einen Pass von Sönke Tempel.

Dann kamen die Gäste besser ins Spiel. Sie agierten aggressiver und provozierten Braker Fehler im Spielaufbau. Gefährlich wurde es für SVB-Torhüter Tino Wessels aber nur nach Standards. Die besseren Chancen hatten die Gastgeber. Sönke Tempel scheiterte an der Latte (17.), und Fabian Heckl verzog knapp (42.). Kurz vor dem Wechsel erhöhte Sturmführer Heckl mit einem Aufsetzer.

Nach der Pause verflachte die Partie. Moritz Krahl (65.) und Neuzugang Cihat Yasar (76.) verpassten die Entscheidung, ehe nach einem aus Braker Sicht zweifelhaften Handelfmeter der Anschlusstreffer fiel. Doch Fabian Heckl machte mit seinem zweiten Treffer in der 88. Minute alles klar. Damit beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang elf Punkte. Doch als gerettet sieht Trainer Mathes das Team noch nicht an. „In den nächsten Wochen stehen Spiele gegen direkte Mitkonkurrenten an. Danach können wir abschätzen, wohin die Reise geht“, sagte er.

Tore: 1:0 Machheit (11.), 2:0 Heckl (43.), 2:1 (77., Handelfmeter), 3:1 Heckl (88.).

SVB: Tino Wessels - Amer Khachab, Finn Osterloh, Torben Mau, Marius Hoppe, Jannes Constantinou, Moritz Krahl, Sönke Tempel, Eike Lampe, Tammo Machheit, Fabian Heckl; eingewechselt wurden: Timo Bosse, Florian Kemna, Ruben Schiefke-Gloystein und Cihat Yasar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.