Wesermarsch Erfolgreiches Wochenende für die A-Jugend-Fußballer aus der Wesermarsch. Der SV Brake musste sich zwar mit einem 0:0 begnügen, erzielte dieses Unentschieden aber immerhin beim Bezirksliga-Spitzenreiter SG Delmenhorst. Dagegen kam der TSV Abbehausen trotz Anlaufschwierigkeiten zu einem 3:0-Auswärtssieg.

SG Delmenhorst – SV Brake 0:0. Beim Tabellenführer richteten sich die Kreisstädter eher defensiv aus und machten hinten die Räume eng. „Wir haben Delmenhorst keinen Platz zum Kombinieren gegeben“, sagte SVB-Trainer Lars Bechstein. Daher kamen die Hausherren in der ersten Halbzeit nur zu einer guten Möglichkeit. Die Braker selbst verlegten sich auf`s kontern, agierten aber zu kompliziert. Das änderte sich in den zweiten 45 Minuten. Kilian Tülek, Enis Alan und Pierre-Steffen Heinemann hätten die Führung herausschießen können.

Auf der anderen Seite musste sich Keeper Aaron Kosch drei Mal mächtig strecken, um einen Gegentreffer zu verhindern. Die größte Torchance hatte aber Brakes Sinan Ince zwei Minuten vor dem Abpfiff. Nach einem Tempolauf Heinemanns schaffte es der Spielmacher, den Ball aus fünf Metern frei stehend zu verdaddeln. „Unter dem Strich geht das Unentschieden in Ordnung. Aufgrund der zweiten Halbzeit aber auch etwas glücklich für den Spitzenreiter“, sagte Coach Bechstein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: Fehlanzeige.

SVB: Aaron Kosch – Jannik Heyer, Jan-Niklas Wiese, Kilian Tülek, Sinan Ince, Enis Alan, Rami Khachab, Can Yasar, Mehmet Acar, Kevin Heidenreich, Pierre-Steffen Heinemann.

SG Sevelten/Elsten/Cappeln – TSV Abbehausen 0:3 (0:0). Beim Letzten taten sich die Grün-Gelben zunächst sehr schwer, was Trainer Niko Sommer auch auf die „katastrophalen Platzverhältnisse“ schob. Weil die Hausherren aber ebenfalls nach vorne nicht viel gebacken bekommen haben, entwickelte sich eine niveauarme Partie.

Besserung stellte sich erst nach dem Seitenwechsel ein. Brustlöser war das 1:0 durch Dominik Schwarting, der nach einem Eckstoß von Julian Milz volley zur 1:0-Führung traf (49.). Nach einem Distanzschuss Jan Wasmuths, den SG-Keeper Franz Pundt nur prallen lassen konnte, staubte Mirco Strietzel zum 2:0 ab. Den Schlusspunkt setzte Julian Milz, der auf Vorlage Marco Wegos den dritten Abbehauser Treffer erzielte. „Aufgrund der zweiten Hälfte geht der Sieg in Ordnung“, meinte Sommer.

Tore: 0:1 Schwarting (49.), 0:2 Strietzel (67.), 0:3 Milz (87.).

TSV: Sören Büsing – Jannik Weers, Keanu Heimann, Josif Radu, Nils Grimmig, Felix Schmid, Jan Wasmuth, Dominik Schwarting, Felix Eisenhauer, Keno Bruns, Adriano Kerting. Eingewechselt: Julian Milz, Marco Wego und Mirco Strietzel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.