Abbehausen Getrübte Freude bei den A-Jugend-Fußballern des TSV Abbehausen: Zunächst setzte sich die Mannschaft der Trainer Ingo Wickner und Sven Eisenhauer im Bezirkspokal mit 2:0 beim BV Garrel durch und zog damit ins Viertelfinale ein. Aber zwei Tage später bezog der TSV seine erste Saisonniederlage in der Bezirksliga. In Emstek verlor er mit 0:2.

Bezirkspokal: BV Garrel - TSV Abbehausen 0:2 (0:0). Beim Ligakonkurrenten hatte es die Mannschaft der Trainer Ingo Wickner und Sven Eisenhauer in der ersten Halbzeit nicht geschafft, zumindest eine der zahlreichen Tormöglichkeiten zu nutzen. Alleine dreimal klatschte der Ball an den Pfosten. „Wir hatten bestimmt acht Großchancen, haben aber kein Tor geschossen“, sagte Wickner. Besonders Steffen Blohm habe sich als „Chancentod“ (Wickner) erwiesen.

Dem eingewechselten Jannes Hoffmann war es vergönnt, den Bann zu brechen. Kadri Atilgan zog aus der Ferne ab. Garrels Keeper Marvin Bley konnte den Ball nicht festhalten. Hoffmann stand richtig und staubte zum 1:0 ab (49.). „Der Treffer war überfällig“, sagte Wickner, der aber anschließend mit ansehen musste, wie seine Schützlinge weiter reihenweise Chancen vergaben. Erst sechs Minuten vor dem Abpfiff machte Jannes Hoffmann mit seinem zweiten Tor zum 2:0 den Einzug ins Viertelfinale perfekt. Dort spielt der TSV am 8. November gegen den Landesligisten BV Cloppenburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1, 0:2 Hoffmann (49., 84.).

TSV: Jonas Budde - Simon Wiecking, Nico Beerepoot, Nico Bischoff, Steffen Blohm, Christian Hauff, Niklas Budde, Kadri Atilgan, Steffen Ostendorf, Nico Meyer, Till Wickner. Eingewechselt wurden: Jannes Hoffmann, Julian Friedrich und Justin Priebe.

Bezirksliga: SG Emstek/Höltinghausen - TSV Abbehausen 2:0 (1:0). Zwei Tage nach dem Pokalerfolg bekam der TSV schon in der siebten Minute eine kalte Dusche verpasst – Justus Kalvelage traf für Emstek zum 1:0. Auch sonst erinnerte zunächst nicht viel an den Sieg in Garrel. Abbehausen erspielte sich in der ersten Halbzeit nur eine einzige Torchance, die Till Wickner nach einer Flanke von Niklas Budde vergab.

Erst nach dem Seitenwechsel kamen die Abbehauser auf Touren. Sie erarbeiteten sich mehrere Möglichkeiten. Aber wie schon in Garrel fiel die Chancenverwertung mangelhaft aus. Jegliche Hoffnung auf einen Punktgewinn wurde in der Nachspielzeit zerstört, als Lukas Pleye den 2:0-Endstand für Emstek herstellte.

Am kommenden Freitag kommt es dann auf dem Abbehauser Kunstrasenplatz zum Wesermarsch-Duell gegen den SV Brake (18 Uhr).

Tore: 1:0 Kalvelage (7.), 2:0 Pleye (90.+2).

TSV: Jonas Budde - Simon Wiecking, Nico Beerepoot, Nico Bischoff, Steffen Blohm, Christian Hauff, Niklas Budde, Fabian Milz, Steffen Ostendorf, Julian Friedrich, Jean-Claude Rebehn. Eingewechselt wurden: Till Wickner, Jannes Hoffmann, Nico Meyer und Justin Priebe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.