Wesermarsch Im zweiten Saisonspiel haben die A-Jugend-Bezirksliga-Fußballer des SV Brake den zweiten Kantersieg eingefahren. Beim VfL Wildeshausen siegte die Mannschaft von Trainer Lars Bechstein am Wochenende mit 6:0. Nicht minder erfolgreich waren die Altersgenossen des TSV Abbehausen, die mit 3:0 beim VfL Löningen gewannen.

VfL Wildeshausen – SV Brake 0:6 (0:2). Die Kreisstädter übernahmen von Beginn an das Kommando, traten aber oft unkonzentriert auf. Zwar gelang ihnen nach den ersten 45 Minuten eine 2:0-Führung, die Sinan Ince und Kilian Tülek herausschossen. Doch sie ließen auch gegnerische Möglichkeiten zu. Torhüter Hassan Baghal war aber stets zur Stelle.

Im zweiten Durchgang steigerten sich die Braker. Sie ließen Ball und Gegner laufen und erzielten noch vier weitere Tore. „Wildeshausen war am Ende mit dem Ergebnis noch gut bedient“, sagte Bechstein, der dem eingewechselten Enis Alan eine sehr gute Leistung bescheinigte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Ince (11.), 0:2 K. Tülek (35.), 0:3 Wiese (55.), 0:4 Heinemann (57.), 0:5 K. Tülek (60.), 0:6 Heidenreich (63.).

SVB: Hassan Baghal – Len Röben, Tim Meischen, Aaron Kosch, Can Yasar, Kevin Heidenreich, Jan-Niklas Wiese, Kilian Tülek, Sinan Ince, Pierre-Steffen Heinemann, Jonas Koletzki. Eingewechselt: Enis Alan, Rami Khachab und Mirza Özdemir.

VfL Löningen – TSV Abbehausen 0:3 (0:2). Die ersten beiden Chancen gehörten noch den Hausherren, doch ab der 20. Minute drehten die Grün-Gelben auf. Mirco Strietzel vergab zunächst eine Einschussmöglichkeit, ehe Marco Wego in der 23. Minute erstmals zuschlug. Nach einem blitzsauberen Konter schob er überlegt zum 1:0 für Abbehausen ein (23.).

Kurz vor der Pause legte Wego dann das 2:0 nach. Eine Diagonalflanke Felix Eisenhauers pflückte er gekonnt runter, und anschließend tunnelte er auch noch Löningens Torhüter.

Musste TSV-Keeper Sören Büsing im ersten Abschnitt zumindest noch hin und wieder eingreifen, hatte er in den zweiten 45 Minuten viel Freizeit. Seine Vorderleute hatten alles im Griff, vergaßen jedoch immer wieder das Toreschießen. Nur der eingewechselte Julian Milz netzte noch einmal ein. Er verwertete in der 63. Minute eine Hereingabe von Wego zum 3:0.

„Das war ein verdienter und ungefährdeter Sieg“, sagte TSV-Trainer Raoul Kasper. An der Chancenverwertung müsse aber noch gearbeitet werden.

Tore: 0:1 Wego (23.), 0:2 Wego (40.), 0:3 Milz (63.).

TSV: Sören Büsing – Jannik Weers, Keanu Heimann, Thede Schwarting, Iosif Radu, Felix Schmid, Jan Wasmuth, Felix Eisenhauer, Marco Wego, Adriano Kerting, Mirco Strietzel. Eingewechselt: Julian Milz, Timon Bauer und Nils Grimmig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.