WESERMARSCH Die A-Junioren-Fußballer des SV Brake haben am Wochenende ihr vorletztes Saisonspiel in der Bezirksliga verloren. Nach der 3:6 (2:2)-Heimniederlage gegen den VfL Wildeshausen ist für die Mannschaft der Trainer Timo Meischen und Tino Mathes der Klassenerhalt noch immer in Gefahr. Aber bereits ein Punktgewinn am Freitag beim Schlusslicht FSV Westerstede würde die Rettung bedeuten.

Auch der TSV Abbehausen, der der SG Essen/Bevern am Freitag mit 0:6 unterlag, muss noch zittern. Stadtrivale 1.FC Nordenham gewann das Heimspiel gegen den Delmenhorster TB mit 2:0.

SV Brake - VfL Wildeshausen 3:6 (2:2). Im Gegensatz zu manch anderer Rückrundenpartie stimmte gegen die Wildeshauser der Einsatz. Die Gäste gingen zwar zweimal in Führung, doch die besseren Chancen hatte der SVB. In der 25. Minute nutzte Eike Lampe ein feine Vorarbeit von Daniel Meischen zum 1:1. Kurz vor der Pause verwandelte Fabian Heckl einen an ihn selbst verursachten Strafstoß zum 2:2.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vier Minuten nach dem Wechsel gingen die Braker erstmals in Führung. Eike Lampe hatte getroffen. Nach einem Eckstoß hätte Steven Hartmann fast das 4:2 erzielt, doch sein Kopfball wurde von der Linie gekratzt.

Nach rund einer Stunde schwanden die Kräfte. Der Tabellenfünfte, der gute Offensivspieler hat, nutzte diese Schwäche gnadenlos aus. Gleich vier Treffer mussten die Kreisstädter bis zum Abpfiff noch schlucken.

Trotz der 3:6-Niederlage war Coach Meischen halbwegs zufrieden. „Die Einstellung hat gestimmt.“

Tore: 0:1 (14.), 1:1 Lampe (25.), 1:2 (32.), 2:2 Heckl (43., Foulelfmeter), 3:2 Lampe (49.), 3:3 (68.), 3:4 (75.), 3:5 (78.), 3:6 (90.).

SVB: Tino Wessels - Daniel Meischen, Torben Mau, Sönke Tempel, Steven Hartmann, Eike Frerichs, Timo Bosse, Moritz Krahl, Eike Lampe, Tammo Machheit, Fabian Heckl; eingewechselt wurden: Finn Osterloh und Oguz Koctürk.

1.FC Nordenham - Delmenhorster TB 2:0 (1:0). Die beiden Trainer Torsten Willuhn und Peter Schultze schickten das letzte Aufgebot auf den Platz. Gleich drei B-Jugend-Spieler standen in der Startelf, die ihre Sache sehr gut machten. Von Beginn an dominierten die Nordenhamer. Delmenhorst war harmlos. Olek Cebulski sorgte in der 17. Minute nach einer Einzelleistung für die 1:0-Führung. Bis zur Pause hätte der FCN den Vorsprung locker ausbauen können, doch Kai Bathe (20.), Reber Othmann (25.) sowie Enes Cinko vergaben ihre Gelegenheiten.

Die knappe Führung geriet auch nach dem Seitenwechsel nicht in Gefahr. Muaz Cinko und Basel Ibrahim hielten die Defensive zusammen. Bis zur endgültigen Entscheidung dauerte es bis zur 80. Minute. Reber Othmann traf mit einem Fernschuss zum 2:0. Zudem scheiterte Enes Cinko an der Latte. „Wir waren über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft“, sagte Coach Willuhn.

Tore: 1:0 Cebulski (17.), 2:0 Othmann (80.).

FCN: Jannik Richter - Basel Ibrahim, Ahmet Direk, Jan Frerichs, Muaz Cinko, Sezgin Tavan, Arthur Scheifel, Reber Othmann, Kai Bathe, Enes Cinko, Olek Cebulski; eingewechselt wurde: Engin Tavan.

TSV Abbehausen - SG Essen/Bevern 0:6 (0:4). Nach zuletzt fünf siegreichen Spielen hatten die Abbehauser gegen den Tabellendritten keine Chance. Bereits zur Pause war alles entschieden. Die Gäste führten mit 4:0. Torhüter Marvin Schwarz war es zu verdanken, dass der Rückstand nicht noch um einiges höher ausgefallen war.

Etwas besser wurde es im zweiten Abschnitt. Allein Thorben Müller hatte dreimal den Ehrentreffer auf dem Fuß, doch der blieb ihm verwehrt. Stattdessen legten die Gäste noch zwei Treffer nach. „Wir waren chancenlos“, sagte Trainer Christoph Reiprich.

Am Freitag steht die letzte Begegnung gegen den ungeschlagenen Tabellenführer BV Cloppenburg an. Die Abbehauser müssen im Kampf um den Klassenerhalt unbedingt gewinnen, um nicht auf Schützenhilfe angewiesen zu sein. „Dann muss aber eine deutliche Leistungssteigerung her“, sagte Reiprich.

Tore: 0:1 (15.), 0:2 (17.), 0:3 (33.), 0:4 (44.), 0:5 (56.), 0:6 (90.).

TSV: Marvin Schwarz - Florian Böltes, Marcel Theisen, Rico Boyksen, Hendrik Blohm, Jannik Beerepoot, Torben Bittner, Frederik Tappe, Niklas Budde, Hannes Hartfil, Thorben Müller; eingewechselt wurden: Nico Bischoff, Jeffrey Blum, Maik Wache und Jan-Erik Strauch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.