Abbehausen Sie taten sich schwer gegen den Tabellen-Letzten, aber sie haben gewonnen: Die Landesliga-Fußballerinnen des TSV Abbehausen haben am Sonnabend mit dem 5:1 (2:1)-Heimsieg gegen die SG Langen/Neulangen ihren fünften Saisonerfolg gefeiert. Mit diesem Dreier kletterte die Mannschaft der Trainer Reiner Ahlers und Holger Schüler auf den vierten Tabellenplatz. Für einen Aufsteiger gar nicht mal so schlecht.

Richtig rund lief es bei den Grün-Gelben nicht, obwohl sie früh in Führung gingen. Julia Kruse traf mit einem Freistoß aus 25 Metern zum 1:0 (8.), wobei sie Glück hatte, dass Gäste-Torhüterin Marina Raming den eher harmlosen Schuss hatte durchrutschen lassen. Geske Kaemena hätte kurz darauf erhöhen können, doch Raming machte ihren Fehler beim 0:1 mit einer starken Parade wieder gut.

Ausgleich mit Freistoßtor

In der 17. Minute kamen die eher auf die Defensive bauenden Langenerinnen erstmals nach vorne – und sie schlugen sofort zu. Marina Albers zirkelte einen 17-Meter-Freistoß unhaltbar zum 1:1 in den Winkel. „Danach gab es bis zur Pause nur noch wenige Möglichkeiten“, sagte Coach Ahlers. Eine Einzelleistung von Ann Christin Luga bescherte dem TSV aber immerhin die 2:1-Halbzeitführung. Nach kurzem Antritt traf sie aus 20 Metern halbhoch ins rechte Eck (34.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Knoten platzt spät

Spielfreude fehlte bei den Gastgeberinnen auch im zweiten Abschnitt. Die Gäste deckten eng und ließen den Favoriten nicht zur Entfaltung kommen.

Der Knoten platzte erst in der 83. Minute. Eine Hereingabe von Nadine Schiller nahm Chiara Böschen gekonnt an, ehe sie zunächst noch eine Gegenspielerin versetzte und dann zum 3:1 einschob. „Danach hatte sich Langen dann etwas aufgegeben“, so Ahlers.

Kaemena und Luga per Strafstoß bauten das Resultat in den Schlussminuten noch auf 5:1 aus. „Für das, was wir gespielt haben, ist das Ergebnis zu hoch ausgefallen“, sagte Coach Ahlers. Ein 3:1 hätte es seiner Meinung nach auch getan.

Tore: 1:0 J. Kruse (8.), 1:1 Albers (17.), 2:1 Luga (34.), 3:1 Böschen (83.), 4:1 Kaemena (85.), 5:1 Luga (88., Foulelfmeter).

TSV: Laura JanßenKatrin Grube, Jennifer Rabe, Tamara Fortkamp, Nadine Schiller, Chiara Böschen, Julia Kruse, Ann Christin Luga, Merle Emmert, Alkje Detmers, Geske Kaemena. Eingewechselt: Liska Stuhrmann, Kristin Schüler und Sarah Kruse.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.