Abbehausen /Altenoythe Die Landesliga-Fußballerinnen des TSV Abbehausen haben am Wochenende das Aufsteiger-Duell bei der SG Neuscharrel/Altenoythe mit 2:1 (2:0) gewonnen. Durch den vierten Saisonsieg im sechsten Spiel kletterte die Mannschaft der Trainer Reiner Ahlers und Holger Schüler auf den fünften Tabellenplatz.

Die erste Hälfte gehörte den Grün-Gelben, die auch von einem frühen Tor profitierten. Einen weiten Abschlag von Torhüterin Laura Janßen hatte Chiara Böschen gekonnt aufgenommen. Im anschließenden Laufduell setzte sie sich durch und schob dann souverän ein (6.).

Nur sechs Minuten später hätte sie nachlegen können, doch sie scheiterte frei stehend an SG-Torhüterin Peukert. Auch Geske Kaemena verzog nach einer halben Stunde knapp. Dann schlug Böschen aber doch zum zweiten Mal zu. Sie überraschte Peukert mit einem Lupfer aus 18 Metern – 2:0 (36.). „Wir hätten zur Pause auch 3:0 oder 4:0 führen können“, sagte Ahlers. Die Gastgeberinnen hätten nur eine Chance gehabt, die Torhüterin Laura Janßen entschärft hatte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im zweiten Durchgang änderten sich die Kräfteverhältnisse. „Die SG hat viel Druck gemacht. Wir hatten nicht mehr den richtigen Zugriff“, so Ahlers. In der 60. Minute parierte Janßen erneut glänzend – bei zwei weiteren Chancen schossen die Gastgeberinnen am Tor vorbei. Die Abbehauserinnen beschränkten sich auf Konter, die sie aber nicht gut ausspielten.

Richtig Spannung kam ab der 85. Minute ins Spiel. Marion Thiel tankte sich durch das Mittelfeld und traf aus zwölf Metern Entfernung zum 1:2 für Neuscharrel. Die Schlussminuten überstand der TSV aber unbeschadet, weil die Abwehr wie gewohnt hervorragend stand. Besonders Rechtsverteidigerin Sarah Bruns wusste zu gefallen.

„Aufgrund der ersten Halbzeit ist unser Sieg wohl verdient“, sagte Ahlers. Am Ende sei es zwar noch einmal brenzlig geworden, aber die gute Defensive habe den knappen Vorsprung geschickt verteidigt.

Tore: 0:1 Böschen (6.), 0:2 Böschen (36.), 1:2 Thiel (85.).

TSV: Laura Janßen - Katrin Grube, Lisa Bultmann, Sarah Bruns, Nadine Schiller, Chiara Böschen, Julia Kruse, Ann Christin Luga, Merle Emmert, Alkje Detmers, Geske Kaemena; Kristin Schüler, Jennifer Rabe und Jana Oonk.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.