Abbehausen Die Landesliga-Fußballerinnen des TSV Abbehausen haben das Tor zur Oberliga weit aufgestoßen. Am Sonntag gewannen sie das Heimspiel gegen den TV Jahn Delmenhorst II mit 5:3. Mit nunmehr 27 Punkten verdrängten sie den SV Olympia Uelsen (25 Punkte) von Platz eins. Die Uelsenerinnen hatten zuvor gegen den SV Brake mit 2:3 verloren.

Abbehausens Trainer Daniel Behrens war zufrieden. Er sprach von einem wichtigen Sieg. „Wir haben verdient gewonnen, weil wir fußballerisch etwas besser waren und auch das nötige Glück hatten“, sagte er.

Der TSV spielte zunächst gegen den starken Wind. „Das war gar nicht so einfach“, sagte Behrens. Der erste Durchgang sei ein Kraftakt gewesen. „Außerdem war das kein schönes Spiel“, meinte Behrens. „Der Ball war ständig in der Luft oder im Aus.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gäste kamen zunächst besser mit den widrigen Bedingungen klar. Sie gingen früh in Führung (4.). Anschließend stellten sich die Abbehauserinnen auf die äußeren Umstände ein. Samantha Müller nutzte einen Fehler der gegnerischen Torhüterin zum Ausgleich (27.). Bis zur Pause vergaben beide Teams gute Möglichkeiten.

Nach dem Seitenwechsel spielte der TSV mit Rückenwind – und wesentlich ruhiger. „Wir waren hinten nicht mehr so anfällig“, sagte Behrens. Und vorne lief es. Chiara Böschen (52., 70.) und Nadine Schiller (64.) schossen den TSV auf die Siegerstraße. Zwar leisteten sich die Abbehauserinnen dann noch ein paar Unkonzentriertheiten, die zum 2:4 führten (77.). Aber schon drei Minuten später entschied Samantha Müller die Partie. Delmenhorsts drittes Tor war Ergebniskosmetik.

Tore: 0:1 Janina Schulz (4.), 1:1 Samantha Müller (27.), 2:2 Chiara Böschen (52.), 3:1 Nadine Schiller (64.), 4:1 Böschen (70.), 4:2 Mona Matzdorf (77.), 5:2 Müller (80.), 5:3 Lena Walters (86.).

TSV: Nathalie Mertens - Katrin Grube, Nadine Schiller, Ann Christin Luga, Merle Emmert, Kristin Schüler, Pia Ahlers, Jana Oonk, Samantha Müller, Laura Janßen, Leonie Schüler; Chiara Böschen, Geske Kaemena

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.