Abbehausen /Brake Die Fußballerinnen des TSV Abbehausen haben am Sonntagmittag einen kleinen Dämpfer im Kampf um den Aufstieg in die Oberliga erhalten. Die Elf von Trainer Daniel Behrens verlor das Spitzenspiel gegen den SV Olympia Uelsen vor eigener Kulisse mit 2:3 (0:0). Dennoch bleibt sie mit 36 Punkten unangefochtener Landesliga-Tabellenführer.

Die Fußballerinnen des SV Brake holten auswärts einen Punkt. Sie trennten sich von der SG Timmel/Moormerland mit 2:2 (1:2) und haben 19 Punkte auf ihrem Konto.

TSV Abbehausen - SV Olympia Uelsen 2:3 (0:0). „Wir haben uns selbst geschlagen“, sagte Abbehausens Trainer Daniel Behrens unmittelbar nach der Partie. „Eigentlich hätten wir mindestens mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die Pause gehen müssen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber zur Pause stand es 0:0. Geske Kaemena und Ann Christin Luga hatten dicke Chancen vergeben. Chiara Böschen traf den Pfosten (30.). Außerdem haderten die Abbehauserinnen mit einer Schiedsrichter-Entscheidung: Kurz vor der Pause sah eine Uelsenerin nach einer Notbremse an Ann Christin Luga, nur die Gelbe Karte. „Da hätte man schon die Rote Karte geben können“, meinte Daniel Behrens.

Aber das alles änderte nichts an der Tatsache, dass die Gäste mit einem spielstarken Mittelfeld überzeugten. Narina Indzoan hätte sie mit ihrem Schuss in der 35. Minute in Führung bringen können. Die ebenso quirlige wie technisch beschlagene Mittelfeldspielerin traf aber nur den Pfosten. „Fußballerisch war Uelsen eine der besten Mannschaften, die bisher hier gespielt hat“, sagte Behrens. „Die Uelsenerinnen haben auch mit unserem Platz keine Probleme gehabt und waren einfach gut.“

Außerdem hatten sie im Gegensatz zum TSV an diesem Tag auch das nötige Glück: In der 48. Minute gingen sie in Führung. Abbehausens Torhüterin Nathalie Mertens hatte einen Freistoß falsch eingeschätzt. „Der Ball ist ihr dann durch die Hände geflutscht“, sagte Behrens. Damit nicht genug: Nach einem Freistoß für den TSV in der gegnerischen Hälfte fing Uelsen den Ball ab und schloss den anschließenden Konter mit dem 2:0 ab (59.). Und zu allem Überfluss lenkte Abbehausens Kristin Schüler die Kugel in der 71. Minute auch noch ins eigene Tor.

Und auch vorne lief es nicht: Unmittelbar nach dem 0:1 hatten Ann Christin Luga und Samantha Müller eine 2:1-Situation nicht sauber zu Ende gespielt und damit die große Chance zum Ausgleich vergeben. „In solchen Situationen spielen wir noch zu nett“, sagte Behrens.

Doch er hatte auch ein Lob für seine Spielerinnen übrig. Nach dem 0:3 hätten sie die Köpfe zwar kurz hängengelassen. „Aber danach haben sich noch mal alles versucht.“ Ann Christin Luga schoss das 1:3 nach einer zu kurz abgewehrten Ecke (82.). Und Samantha Müller erzielte den Anschlusstreffer mit einem tollen Linksschuss (84.).

In der vierten Minute der Nachspielzeit hätte sie nach einem Zuspiel Ann Christin Lugas fast den Ausgleich erzielt: Sie grätschte in die Hereingabe und traf den Ball – doch der verfehlte den Weg ins leere Tor. „Normalerweise macht sie den im Schlaf“, sagte Behrens. „Aber die Szene passte zum Spiel. Es sollte heute einfach nicht sein.“

Tore: 0:1 Narina Indzoan (48.), 0:2 Jasmin Veen (59.), 0:3 Kristin Schüler (71., Eigentor), 1:3 Ann Christin Luga (82.), 2:3 Samantha Müller (84.).

TSV: Nathalie Mertens - Katrin Grube, Lisa Bultmann, Nadine Schiller, Chiara Böschen, Ann Christin Luga, Kristin Schüler, Alkje Detmers, Jana Oonk, Geske Kaemena, Laura Janßen; Jennifer Rabe, Sabrina Hannebohn, Samantha Müller, Leonie Schüler.

SG Timmel/Moormerland - SV Brake 2:2 (1:2). Die Brakerinnen erwischten einen guten Start in die Partie. „Wir hätten schon nach zehn Minuten mit 2:0 oder 3:0 führen können“, sagte Brakes Trainer Jonny Peters. Aber seine Mannschaft vergab ihre Chancen. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde kamen die Gastgeberinnen besser ins Spiel – und gingen prompt in Führung (20.). Doch ein paar Minuten später platzte bei den Abbehauserinnen endlich der Knoten. Jennifer Corssen glich mit einem Traumtor aus. „Ich weiß nicht, ob das so gewollt war – oder nicht. Aber das Tor war schön“, meinte Jonny Peters. „Und wenn man Jennifer kennt, kann man davon ausgehen, dass sie es so gewollt hatte“, sagte er.

Allerdings ging seine Mannschaft mit einem Rückstand in die Kabine. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff hatte die Gastgeberinnen mit einem abgefälschten Freistoß das 2:1 erzielt. Peters ärgerte sich. „Eigentlich hätten wir in der ersten Halbzeit schon alles entscheiden können.“

Aber seine Mannschaft kämpfte. „Wir haben in der zweiten Halbzeit ordentlich Druck aufgebaut“, sagte Peters. Das zahlte sich aus. Kerryn Heise drückte den Ball nach einer Flanke über die Linie des gegnerischen Tores – 2:2 (70.).

Anschließend ging es laut Peters hin und her. „Beide Mannschaften haben sich noch gute Chancen herausgespielt“, sagte der Trainer. In der Schlussphase habe seine Mannschaft zwar noch etwas geschwommen. Aber es blieb beim Remis. „Wenn man die 90 Minuten betrachtet, können wir nicht meckern. Wir sind mit dem Ergebnis absolut zufrieden“, sagte Peters und lobte die Leistung des Schiedsrichters.

SV Brake: Mirja-Franziska Fleischer - Josephine Schnibbe, Lena Kemmeries, Samantha Huth, Jennifer Dirks, Jennifer Corssen, Louisa Hollmann, Kerryn Heise, Sabrina Warns, Marieke Schnare, Jasmin Heisig, Sarina Büsing; Selina Schinkel, Jana-Paulina Schäck, Alina Wieting, Kerstin Busse.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.