Cloppenburg Das ist mal eine Ansage: Die Landesliga-Fußballerinnen des TSV Abbehausen haben am Wochenende den Zweitliga-Unterbau des BV Cloppenburg klar besiegt. Die Mannschaft von Trainer Daniel Behrens gewann ihr Auswärtsspiel mit 5:1 (2:1) und ist nach dem zweiten Spieltag Tabellenführer.

Indes hatten die Spielerinnen aus der Wesermarsch einen Weckruf benötigt. In der fünften Minute schoss Sina-Anna Osterhus die Cloppenburgerinnen in Führung. „Wir waren zu Beginn überhaupt nicht im Spiel und haben kaum mal einen Zweikampf gewonnen“, sagte Behrens. Dagegen traten die Gastgeberinnen mit einem großen Siegeswillen auf.

Doch kurz vor der Pause hatten die Abbehauserinnen Glück: Cloppenburgs Torhüterin Alexandra Crone nahm einen vermeintlichen Rückpass einer Mannschaftskollegin mit der Hand auf. Schiedsrichter Lukas Bührmann entschied auf Freistoß für Abbehausen. „Das hätte man nicht pfeifen müssen“, sagte Behrens. „Wenn auf der anderen Seite so entschieden worden wäre, hätte ich mich mächtig aufgeregt.“ Samantha Müller nutzte die unverhoffte Chance und drosch den Ball aus fünf Metern in die Maschen des Cloppenburg Tores.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anschließend steigerte sich der TSV ein bisschen. „Aber wir haben immer noch nicht gut gespielt“, sagte Behrens. Und dennoch: Kurz vor der Pause schoss Ann Christin Luga die Abbehauserinnen sogar in Führung.

Nach der Pause nutzten die Gäste dann gleich den ersten Fehler zum 3:1: Chiara Böschen hatte eine zu kurze Rückgabe zur BVC-Torhüterin erlaufen und eingenetzt.

Damit hatte sie zugleich den Willen der Gastgeberinnen gebrochen. „Man wusste, dass nichts mehr schieflaufen wird. Die Cloppenburgerinne hatten keine Lust mehr“, sagte Behrens. Dagegen habe seine Mannschaft die zweite Hälfte mit der nötigen Ruhe clever und selbstbewusst zu Ende gespielt.

Dennoch blieb Behrens bei seiner Meinung: Seine Elf habe alles andere als eine Glanzleistung abgeliefert. „Aber wir hatten diesmal das Glück, das der Mannschaft in der Rückrunde der vergangenen Saison gefehlt hat – und das muss sich ein Team auch erstmal erarbeiten.“

Tore: 1:0 Osterhus (5.), 1:1 Müller (36.), 2:1 Luga (41.), 3:1, 4:1 Böschen (58., 72.), 5:1 Luga (89.).

TSV Abbehausen: Janßen - Emmert, Ahlers, Oonk, Müller, Fortkamp, Kruse, Grube, Bultmann, Böschen, Luga; Kristin Schüler, Schiller, Rabe, Leonie Schüler.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.