+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 28 Minuten.

Bootsunfall von Barßel
Verteidigung legt Berufung gegen Urteil ein

Abbehausen Sie lassen nicht locker: Am Dienstagabend haben die A-Jugend-Fußballer des TSV Abbehausen das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SG Emstek/Höltinghausen gewonnen. Durch den 3:0 (3:0)-Heimsieg verkürzte die Mannschaft der Trainer Ingo Wickner und Sven Eisenhauer den Rückstand auf vier Punkte. Die Grün-Gelben haben aber noch ein Spiel mehr vor der Brust als der große Kontrahent.

Schrecksekunde

Die Abbehauser mussten zunächst eine Schrecksekunde verdauen. In der 3. Spielminute steuerte Gäste-Angreifer Marcel Westerhoff alleine auf den TSV-Kasten zu. Torhüter Stanley Keller verhinderte den drohenden Rückstand aber bravourös.

Niklas Budde war kaltschnäuziger. Nach einem Eckstoß von Fabian Milz erzielte er die 1:0-Führung (16.). Spätestens jetzt übernahmen die Hausherren das Kommando. Nach einem Foul an Steffen Blohm gab es Elfmeter – Fabian Milz verwandelte zum 2:0 (25.). Nur zwei Minuten später schlug wieder Niklas Budde zu. Auf Vorlage von Steffen Blohm gelang ihm das 3:0. Christian Hauff hätte noch vor der Pause den Vorsprung ausbauen können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sichere Deckung

Erst im zweiten Abschnitt fand auch der Tabellenführer zu seinem Spiel. Die Abbehauser Deckung stand allerdings weitestgehend sicher. Die SG kam nur zu zwei Torchancen, die Keeper Stanley Keller aber entschärfte. „Die Mannschaft hat toll gekämpft und sich den Sieg verdient“, sagte Coach Wickner. Im Meisterschaftsrennen sei nach diesem Erfolg wieder alles möglich.

Tore: 1:0 N. Budde (16.), 2:0 Milz (25., Foulelfmeter), 3:0 N. Budde (27.).

TSV: Stanley Keller – Simon Wiecking, Nico Beerepoot, Nico Bischoff, Steffen Blohm, Christian Hauff, Niklas Budde, Nils Grimmig, Fabian Milz, Steffen Ostendorf, Nico Meyer. Eingewechselt: Julian Friedrich, Jean-Claude Rebehn, Jonas Budde und Antony-Brian Grimm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.