Wesermarsch In der Fußball-Bezirksliga der A-Junioren konnten wegen der widrigen Witterung am Wochenende nur zwei Spiele ausgetragen werden. Die beiden Wesermarsch-Teams mussten allerdings auswärts ran. Mit Erfolg: Der SV Brake und der TSV Abbehausen gewannen.

SG Essen/Bevern – TSV Abbehausen 2:3 (1:1). Beim Tabellen-Elften traten die Abbehauser als Favorit an, aber sie kamen nur schwer in die Gänge. Trotzdem übernahmen sie nach ausgeglichener Anfangsphase die Kontrolle. Das Dumme: Den ersten Treffer erzielten die Hausherren durch Nicolae Nichita (40.). Aber noch vor dem Wechsel glich Dominik Schwarting nach Vorlage von Julian Milz aus. Die Grün-Gelben kamen auch nach der Pause zu guten Chancen. Milz markierte mit einem Distanzschuss das 2:1.

Anschließend vergaben Felix Eisenhauer und Josif Radu eine höhere Führung. Der überragende Carsten Wienken, der normalerweise im Beverner Herren-Landesligateam spielt, bestrafte die Nachlässigkeit mit dem 2:2.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber auf Dominik Schwarting war Verlass. Zehn Minuten vor Schluss köpfte er eine Milz-Flanke ins Netz. Der Sieg war aber noch nicht in trockenen Tüchern. In der vierten Minute der Nachspielzeit avancierte TSV-Keeper Sören Büsing zum Matchwinner, als er einen Wienken-Freistoß aus dem Winkel kratzte. „Das war eine wahnsinnig gute Parade“, sagte Abbehausens Coach Niko Sommer.

Tore: 1:0 Nechita (40.), 1:1 D. Schwarting (43.), 1:2 Milz (56.), 2:2 Wienken (73.), 2:3 D. Schwarting (80.).

TSV: Sören Büsing - Jannik Weers, Josif Radu, Felix Schmid, Jan Wasmuth, Dominik Schwarting, Julian Milz, Felix Eisenhauer, Keno Bruns, Timon Bauer, Adriano Kerting. Eingewechselt: Keanu Heimann, Nils Grimmig und Thede Schwarting.

VfL Stenum – SV Brake 0:2 (0:1). Die Hausherren beschränkten sich auf Schadensbegrenzung. „Wir haben Stenum nach Belieben beherrscht“, sagte SVB-Trainer Lars Bechstein. Das Toreschießen gehörte indes nicht zu den Stärken der Kreisstädter. Zwar schossen Sinan Ince und Pierre-Steffen Heinemann die Braker schon nach einer knappen halben Stunde eine 2:0-Führung heraus, doch das war’s dann auch.

„Wir haben nicht mehr gemacht als nötig“, sagte Bechstein. So ergaben sich nur noch wenige Möglichkeiten, aber der Sieg war trotzdem nicht in Gefahr. Erst in der 87. Minute kamen die Gastgeber zu ihrer ersten und einzigen Chance. Der Schuss ging aber neben das Braker Gehäuse. „Wir sind mit den drei Punkten zufrieden, hätten aber mit konsequenterem Auftreten mehr für unser Torverhältnis tun können“, sagte Bechstein. Das 2:0 langte, um die Tabellenspitze von der SG Delmenhorst zu übernehmen.

Tore: 0:1 Ince (24.), 0:2 Heinemann (28.).

SVB: Hassan Baghal - Len Röben, Aaron Kosch, Jannik Heyer, Dustin Miltkau, Justin Tülek, Sinan Ince, Enis Alan, Kevin Heidenreich, Pierre-Steffen Heinemann, Mirco Stege. Eingewechselt: Mirza Özdemir, Jonas Koletzki, Luca-Nicolas Wetzel und Rami Khachab.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.