Rodenkirchen Mit 200 Gästen war der Ball des Sports des AT Rodenkirchen gut besucht. Ausgelassen feierten sie in der Markthalle in Rodenkirchen bis in die Nacht hinein. Die Band Sunset-Four aus Oldenburg hatte daran einen maßgeblichen Anteil, wie Vereinspressesprecher René Schäfer mitteilte.

Zu Beginn des Balls begrüßte Vereinsvorsitzender Alexander Knupp die Band und die Besucher. Er bedankte sich vor allem bei Anne und Gerfried Hülsmann sowie Petra Haase. Sie hatten den größten Teil der Ball-Vorbereitung erledigt.

Bereits 2014 hatte die Band Sunset-Four beim Ball des Sports für Stimmung gesorgt. Auch in diesem Jahr trug sie mit einem Mix aus Schlagern, Charts und Pop zu einer tollen Stimmung bei. Das spiegelte auch die gut gefüllte Tanzfläche wider. Die Sportler sind so auch beim Feiern ihrer Bewegungslust nachgekommen.

Erstmals hatte der AT Rodenkirchen seit Jahren keine Tombola angeboten. Vorsitzender Alexander Knupp kündigte dies auch in seiner Eröffnungsrede an. Er versprach jedoch, für das nächste Jahr wieder mit einem Highlight glänzen zu wollen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.